Überfall auf Geldboten in Linz: Täter flüchten mit Beute

Zwei unbekannte, bewaffnete Täter haben am Mittwoch in Linz zwei Geldboten überfallen, als diese einen Bankomaten befüllen wollten. Sie fesselten die Boten und sperrten sie in den Transporter.

OBEROeSTERREICH: BEWAFFNETER UeBERFALL AUF GELDBOTEN IN LINZ - TAeTER AUF DER FLUCHT
OBEROeSTERREICH: BEWAFFNETER UeBERFALL AUF GELDBOTEN IN LINZ - TAeTER AUF DER FLUCHT
FOTOKERSCHI.AT/WERNER KERSCHBAUM

Zwei unbekannte Täter haben Mittwochfrüh zwei Geldboten überfallen, als diese bei Sonnenaufgang einen Bankomaten in der Linzer Innenstadt befüllen wollten. Die maskierten Männer - einer war mit einer Pistole bewaffnet - kamen auf die Boten zu, als diese aus ihrem Fahrzeug steigen, fesselten einen der Männer und sperrten ihn in den Transporter. Der andere musste den Wagen fahren.

An einer Einbuchtung der Oberen Donaulände stadtauswärts befahlen sie ihm, anzuhalten, fesselten ihn ebenfalls und sperrten ihn zu seinem Kollegen. Die Unbekannten flüchteten mit ihrer Beute. Das berichtete die oberösterreichische Polizei, über die Höhe machte sie keine Angaben. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb vorerst ohne Erfolg. Die Geldboten sind weitgehend unverletzt, erlitten aber einen großen Schock. Der zurückgelassene Transporter wurde am Vormittag von der Polizei abgeholt. Weitere Details zu dem Überfall waren vorerst nicht bekannt.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Überfall auf Geldboten in Linz: Täter flüchten mit Beute

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.