400 Euro für eine positive Deutschprüfung

Bei Deutschprüfungen des Integrationsfonds soll es in 68 Fällen zu Geldübergaben an eine Prüferin gekommen sein.

Linz. Wenn sich heute, Freitag, in Linz eine 54-jährige Frau wegen Bestechung und Urkundenunterdrückung vor dem Strafrichter verantworten muss („Die Presse“ hat berichtet), ist das nur die Spitze des Eisbergs. Es geht nicht nur um die angeklagte 54-Jährige, die einer Deutschprüferin 400 Euro zugesteckt haben soll. Die Formel „positive Deutschprüfung gegen Geld“ hatte offenbar System.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 15.03.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen