15-jähriger Salzburger tot in der Salzach entdeckt

Die Polizei geht von einem Unfall aus: Der Jugendliche dürfte am Heimweg von einer Schulfeier in den Fluss gestürzt sein.

SALZBURG: WASSERRETTUNG SUCHT VERMISSTEN 15-J�HRIGEN
SALZBURG: WASSERRETTUNG SUCHT VERMISSTEN 15-J�HRIGEN
Symbolbild Salzach (c) APA/AKTIVNEWS (Aktivnews)

Im Salzburger Pinzgau ist ein 15-Jähriger in der Nacht auf Freitag nach einer Schulfeier ums Leben gekommen. Zwei Tage war nach dem Schüler gesucht worden, am Samstagnachmittag entdeckte die Wasserrettung in Taxenbach seine Leiche in der Salzach. Die genauen Umstände des Todes waren auch am Sonntag noch unklar. "Wir gehen derzeit von einem Unfall aus", sagte Polizei-Sprecher Roland Loipol.

Der Schüler der Landwirtschaftsschule Bruck an der Glocknerstraße hatte am Donnerstagabend an der Abschlussfeier einer anderen Klasse in einem Lokal teilgenommen. Gegen 1 Uhr verließ der Bursch aus dem Gasteinertal die Gaststätte, er kam allerdings nicht mehr im Internat an. Angaben, wonach es bei der Feier zu "Unstimmigkeiten" gekommen sei, revidierte Loipold am Sonntag. "Darauf gibt es keinen Hinweis."

Wasserrettung fand Leiche

Am Freitag wurde eine Suchaktion gestartet, die auch am Samstag fortgesetzt wurde. Kurz nach 17 Uhr entdeckte die Wasserrettung die Leiche des Schülers im Salzach-Stausee von Högmoos (Gemeinde Taxenbach) und barg den Toten. Eine Obduktion wurde angeordnet. Da es keinen Hinweis auf Fremdverschulden gibt, werde diese erst zu Beginn der Woche durchgeführt, so der Polizei-Sprecher.

Die Polizei geht laut Loipold zurzeit davon aus, dass der 15-Jährige beim Heimweg In die Salzach gestürzt ist. Zeugen gebe es nicht.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

15-jähriger Salzburger tot in der Salzach entdeckt

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen