Rauchfrei auf die harte Tour: Peitschenhiebe für Zigarette

Der Saudi wurde zu 50 Peitschenhieben verurteilt, weil er sich in einem Flugzeug eine Zigarette angezündet hat. Die Peitschenhiebe werden vermutlich in mehreren Etappen verabreicht.

Symbolbild: Für eine Zigarette im Flugzeug bekommt ein Saudi 50 Peitschenhiebe.
Symbolbild: Für eine Zigarette im Flugzeug bekommt ein Saudi 50 Peitschenhiebe.
(c) REUTERS (Rupak De Chowdhuri)

In Saudi-Arabien ist ein Raucher zu 50 Peitschenhieben verurteilt worden, weil er sich im Flugzeug eine Zigarette angezündet hatte. Die Zeitung "Okaz" berichtete am Donnerstag, der Saudi sei nach dem Inlandsflug mit der staatlichen Fluggesellschaft von den Ostprovinzen in die Hauptstadt sofort den Sicherheitskräften am Flughafen Riad übergeben worden.

In Saudi-Arabien berufen sich die Richter in ihren Urteilen auf das islamische Recht ("Scharia"). Wenn ein Angeklagter zu Dutzenden oder sogar Hunderten von Peitschenhieben verurteilt wird, so werden diese meist nicht auf einmal verabreicht, sondern auf mehrere Tage verteilt.

(Ag.)

Kommentar zu Artikel:

Rauchfrei auf die harte Tour: Peitschenhiebe für Zigarette

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen