Durch Falkenschlucht und Nixhöhle

mittel Aufregendes für die ganze Familie, Kletterspaß inklusive: Das bieten die Falkenschlucht und die Nixhöhle im südlichen Niederösterreich.

Durch Falkenschlucht Nixhoehle
Durch Falkenschlucht Nixhoehle
Nixhöhle – (c) Sommerbauer

In der Falkenschlucht in der Nähe des niederösterreichischen Türnitz ist es dank der rauschenden Bäche auch während der heißen Jahreszeit erträglich und außerdem gibt es genug Aufregendes für die ganze Familie, Kletterspaß inklusive.

Auf der B20 kommt man von St. Pölten nach Türnitz. Im Ortsgebiet nach etwa 500 Metern links abbiegen Richtung Weidenau-Falkenschlucht. Nach dem Eisernen Tor (einer Talenge) befindet sich eine Parkmöglichkeit. Nachdem wir das Auto am Parkplatz abgestellt haben, folgen wir dem Weg entlang des Retzbaches. Er ist rot-weiß-rot markiert (Weitwanderweg 06). Wir spazieren durch ein malerisch schönes Tal mit ausgedehnten Wiesen und Wäldern. In Straßennähe befinden sich einige Bauernhöfe, die zum Teil noch im typischen Niederösterreich-Stil mit interessanten Außenfassaden gebaut sind.

Dann folgen wir der Abzweigung zur Schlucht. Durch die kühlen Felsen führt ein Steig mit Steganlagen, umgeben von Wald, Felsen und dem romantischen Gebirgsbächlein. Auch eine 70 Meter lange Höhle, die Nixhöhle, kann besichtigt werden - dazu benötigt man aber eine Taschenlampe, Trittsicherheit und gutes Schuhwerk.

Durch das Retzbachtal geht es wieder zurück zum Parkplatz. Die Gehzeit beträgt insgesamt bis zu dreieinhalb Stunden, denn die Wasserfälle und Aussichtsplätze laden immer wieder zum Rasten und Spielen ein. Da es unterwegs keine Einkehrmöglichkeit gibt, sollte man genügend Proviant mitnehmen!

Auf einen Blick

Anforderung: mittel

Dauer: 2,5 bis 3,5 Stunden

Startpunkt: Parkplatz Eisernes Tor bei Türnitz

Anfahrt: Mit dem Auto

Alle Wanderrouten im Überblick

(c) Die Presse

("Die Presse", Print-Ausgabe, 27.08.2009)

Kommentar zu Artikel:

Durch Falkenschlucht und Nixhöhle

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen