Deserteursdenkmal: Ballhausplatz als Standort fix

Die Gedenkstätte für Opfer der NS-Militärjustiz wird am Ballhausplatz errichtet. Bis zuletzt war auch der Heldenplatz als Standort im Rennen.

Archivbild: Der Wiener Ballhausplatz
Archivbild: Der Wiener Ballhausplatz
Archivbild: Der Wiener Ballhausplatz – (c) Fabry

Nach monatelangen Verhandlungen ist die Standortfrage rund um das projektierte Deserteursdenkmal in Wien nun geklärt: Die Gedenkstätte für Opfer der NS-Militärjustiz wird am Ballhausplatz realisiert. Das gaben Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) und der grüne Klubchef David Ellensohn am Freitagnachmittag via Aussendung bekannt. Das Denkmal soll noch 2013 stehen.

Bis zuletzt war auch der Heldenplatz als möglicher Standort im Rennen. Eine Zeit lang schien es sogar, als würde dieser von den Verantwortlichen favorisiert werden. Zuletzt hatte sich allerdings das Personenkomitee "Gerechtigkeit für die Opfer der NS-Militärjustiz", das in die Gespräche miteingebunden war, strikt gegen den Helden- und für den Ballhausplatz ausgesprochen.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Deserteursdenkmal: Ballhausplatz als Standort fix

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen