Wiener U5 wird türkis

Donnertstag Mittag endete die Abstimmung über das Farbleitsystem der neuen Wiener U-Bahnlinie 5. Türkis setzte sich klar gegen Rosa durch.

(c) Wiener Linien

Zwei Wochen lang ließen die Wiener Linien im Internet darüber abstimmen, welche Farbe die neue U-Bahnlinie 5 bekommen soll, zur Auswahl standen Rosa und Türkis. Am Donnerstag zu Mittag ging das Voting mit einem klaren Sieger zu Ende: Türkis erhielt etwas mehr als 65 Prozent der 143.000 abgegebenen Stimmen, Rosa nur knapp 35 Prozent. Damit ist die Entscheidung gefallen: Die U5 wird auf allen Netzplänen, im Stationsdesign und dem U-Bahn-Leitsystem türkis gekennzeichnet sein.

Die neue U-Bahnlinie wird voraussichtlich ab 2018 gebaut. Sie wird in einer ersten Etappe vom Alten AKH zum Karlsplatz führen, wobei der Hauptteil auf jener Strecke verläuft, die derzeit von der U2 genutzt wird. Dieser Abschnitt soll ab 2023 befahren werden. Parallel dazu wird die Linie U2 - von der Station Rathaus abzweigend - zum Matzleinsdorfer Platz verlängert. Auch der Bau dieser Erweiterung soll 2018 starten und fünf Jahre dauern. In einem späteren Ausbauschritt sollen dann die U5 über den Gürtel zum Elterleinplatz (Hernals) und die U2 zum Wienerberg (Favoriten) verlängert werden. Die Fertigstellung dieser Stufe wird von den Wiener Linien für das Jahr 2025 anvisiert.

Bereits in den kommenden Wochen beginnen die Planungen der Bauarbeiten. Bei 35 Probebohrungen in neun Bezirken werden in einem ersten Schritt Informationen über Untergrund- und Grundwasserverhältnisse gesammelt - eine wesentliche Grundlage für die weitere Planung. An jedem Bohrpunkt wird dabei etwa vier bis sechs Wochen gearbeitet. Allein die Probebohrungen kosten 1,4 Millionen Euro, der gesamte erste Ausbau des sogenannten „Linienkreuzes U2/U5" soll mit etwa einer Milliarde Euro zu Buche schlagen.

Das U-Bahn-Netz mit der U5 in Türkis (links) und die geplanten Erweiterungen von U5 und U2 (rechts):

(c) Wiener Linien/APA

>> Zum (bereits beendeten) Voting der Wiener Linien

(Red.)

Kommentar zu Artikel:

Wiener U5 wird türkis

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen