Wien: Ein Hotel im alten Postgebäude

Investor Michael Tojner plant ein Hotel im alten Postgebäude in der Innenstadt. Das Hotel Kummer wird komplett neu gestaltet.

Michael Tojner.
Michael Tojner.
Michael Tojner. – (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Wien. Die Hotelgastronomie, so befindet man bei der Wiener Wertinvest, fristet in Wien ein eher dürftiges Dasein. Für Wiener sind Lobby und Hotel-Restaurants meist wenig ansprechend. Genau das soll sich ändern, und zwar an zwei Standorten: Investor Michael Tojner möchte im riesigen ehemaligen Post- und Telegraphenamt auf der Dominikanerbastei im ersten Bezirk ein Hotel mit einer internationalen Gastronomie schaffen. Weiters soll das Hotel Kummer auf der Mariahilfer Straße komplett erneuert und neu ausgerichtet werden.

Ja, man führe derzeit Gespräche mit möglichen Partnern über die Konzeption der Gastronomie an beiden Standorten, bestätigt Daniela Enzi, Geschäftsführerin der EG-Wertinvest Hotelbeteiligungs GmbH, einen Bericht in „News“, der über die Beteiligung des Wiener Gastronomen Bernd Schlacher („Motto“) an den Projekten berichtet. Allerdings sei Schlacher „einer von mehreren“ Personen, mit denen man verhandle, sagt Enzi. Ziel sei, im Erdgeschoßbereich der ehemaligen Post – das Gebäude hat Tojner gemeinsam mit der Soravia Group erworben – ein Gastro-Konzept zu schaffen, das „auch die Wiener anspricht“. Andere Nutzungen – etwa durch Galerien – seien auch denkbar. In den oberen Etagen des historischen Gebäudes soll neben Wohnungen auch ein Hotel entstehen. Bei Letzterem sei der Einstieg einer internationalen Hotelkette, „die auf dem heimischen Markt Fuß fassen möchte“, möglich.

Beim wesentlich kleineren Vier-Sterne-Hotel Kummer auf der Mariahilfer Straße wiederum, das Tojner im Vorjahr gekauft hat, sind die Pläne schon weiter fortgeschritten. An der Außenfassade werde sich nichts ändern, auch die derzeitigen Mieter der Erdgeschoßflächen bleiben. In den oberen Stockwerken aber werde „alles umgestaltet“, wie Enzi sagt. Derzeit arbeite man die Pläne aus, Ziel ist, das neue Hotel Kummer Ende 2018 zu eröffnen. Das Hotel im alten Postamt soll im Frühjahr 2019 fertig sein.
Damit wäre Tojner dreifacher Hotelier in Wien: Bekannt ist seine Wertinvest vor allem durch das Hotel Intercontinental, bei dessen Neugestaltung ein umstrittener Wohnturm auf dem Heumarktareal geplant ist. (mpm)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 08.06.2015)

Kommentar zu Artikel:

Wien: Ein Hotel im alten Postgebäude

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen