Tödlicher Wohnungsbrand in Wien-Wieden

Nach einem Wohnungsbrand in einem siebenstöckingen Haus in Wien- Wieden wurde eine Leiche gefunden. Es dürfte sich um die 87-Jährige Mieterin handeln.

(c) MA 68 Lichtbildstelle

Kurz vor Mitternacht brach in einer Wohnung in Wien-Wieden ein Brand aus. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen bereits Flammen aus dem Fenster im fünften Stock des siebengeschoßigen Hauses in der Schelleingasse. Mittels Drehleiter wurde mit dem Löschen begonnen, Atemschutztrupps drangen außerdem von innen in die Wohnung vor. Später fanden die Einsatzkräfte eine leblose Person im Schlafzimmer der Wohnung. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen. Bei dem Todesopfer dürfte es sich um die 87-jährige Bewohnerin handeln, berichtet die Polizei. Die Identität ist aber noch nicht zur Gänze geklärt.

Die Ursache für das Feuer ist ebenso noch unklar, Ermittlungen wurden aufgenommen. Die Wiener Berufsfeuerwehr war mit 32 Mann und sieben Fahrzeugen im Einsatz, das Feuer war in Kurzer Zeit unter Kontrolle und wenig später gelöscht, berichtet die Feuerwehr am Montag.  Die komplette Wohnung wurde zerstört, anliegende Wohnungen waren nicht betroffen. Laut Feuerwehr war nur wenig Rauch aus der Wohnung in das Stiegenhaus ausgetreten.

 

(Red./APA)

Kommentar zu Artikel:

Tödlicher Wohnungsbrand in Wien-Wieden

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen