Radfahrerin am Wiener Schwedenplatz attackiert

Am Wiener Schwedenplatz wurde einer Radfahrerin eine Schnittwunde am Oberschenkel zugefügt, als sie an einem Fußgänger vorbeifuhr. Der Täter flüchtete.

Ein Unbekannter hat am Montag gegen 23.00 Uhr einer 39-jährigen Radfahrerin eine Schnittwunde am Oberschenkel zugefügt. Unmittelbar nachdem die Frau am Wiener Schwedenplatz an einem Fußgänger vorbeigefahren war, verspürte sie einen Schmerz am Bein und bemerkte die Verletzung. Eine Freundin, mit der die Frau unterwegs war, verständigte Rettung und Polizei.

Im ersten Moment habe die 39-Jährige noch gedacht, es handle sich um einen Kratzer mit einem Fingernagel, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger am Dienstag. "Aber es war klar, dass die zehn Zentimeter lange Schnittwunde nicht von einem Fingernagel stammen konnte." Es wurde Anzeige gegen unbekannt wegen Körperverletzung erstattet, nach dem Mann wird gefahndet.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Radfahrerin am Wiener Schwedenplatz attackiert

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.