Versuchte Vergewaltigung im Donaupark: Passanten halfen Opfer

Ein 23-Jähriger soll über eine junge Frau hergefallen sein, als diese mit geschlossenen Augen in der Sonne lag. Ein Schüler, ein Student und zwei Touristen eilten der 24-Jährigen zu Hilfe.

Archivbild: Der Wiener Donaupark
Archivbild: Der Wiener Donaupark
Archivbild: Der Wiener Donaupark – Clemens Fabry / Die Presse

Ein 23-jähriger Mann hat am Mittwochnachmittag im Donaupark eine 24-Jährige überfallen und versucht, sie zu vergewaltigen. Die junge Frau schrie laut um Hilfe, da der Täter auf ihr saß und sie sich nicht befreien konnte. Vier Parkbesucher eilten ihr zu Hilfe und hielten den Mann fest, bis die Polizei eintraf.

Die Frau war gerade mit geschlossenen Augen auf der Wiese im Park in Wien-Donaustadt gelegen, als sich plötzlich der 23-jährige Afghane auf ihren Bauch bzw. Schambereich setzte. Sofort begann der Tatverdächtige, seinen Hosenbund zu öffnen, und wollte sein Opfer offenbar vergewaltigen, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Da sich die Frau nicht befreien konnte, schrie sie lautstark um Hilfe. Vier Besucher des Donauparks, ein Student, ein Schüler sowie ein Touristenpaar aus der Schweiz kamen ihr zur Hilfe, zerrten den Beschuldigten von ihr und fixierten ihn bis zum Eintreffen der Polizei am Boden. Dabei versuchte der 23-Jährige mehrmals - vergeblich - zu flüchten. Beamte der Polizei, die von der 24-Jährigen verständigt worden waren, nahmen den Tatverdächtigen schließlich fest. Der Mann, der sich seit 2011 in Österreich aufhält und bisher nicht amtsbekannt war, befindet sich Haft.

(APA)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Versuchte Vergewaltigung im Donaupark: Passanten halfen Opfer

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.