Zwei Frauen in Wiener Freibad sexuell belästigt

Ein junger Syrer soll den beiden Frauen nach deren Angaben im Wellenbecken des Laaerbergbads unter den Badeanzug gegriffen haben. Er bestreitet die Vorwürfe.

Im Wellenbecken des Laaerbergbads in Wien-Favoriten sind am Dienstag zwei Frauen sexuell belästigt worden. Als mutmaßlicher Täter wurde ein 17 Jahre alter Syrer angezeigt, der die Anschuldigungen aber zurückwies, wie die Polizei am Mittwoch berichtete.

Der Bursch hat den Frauen nach deren Angaben unter den Badeanzug gegriffen. Eine der beiden wandte sich an den Bademeister und beobachtete zugleich, wie der Teenager in dem Wellenbecken die andere Frau sexuell belästigte. Der Bademeister schnappte sich den 17-Jährigen und holte die Polizei. Der Bursch sagte den Beamten, er habe sich nur versehentlich an einer Frau abgestützt, weil er von einer Welle umgestoßen worden sei. Er wurde angezeigt.

(APA)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Zwei Frauen in Wiener Freibad sexuell belästigt

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.