Verfassungsschützer prüfen Terrordrohung für die Wiener Seestadt Aspern

Eine bisher unbekannte Person drohte in der Nacht auf Freitag über  Twitter, "morgen" in die Seestadt zu kommen und dort jeden, der angetroffen wird, zu erschießen.

Terrordrohung für die Seestadt Aspern auf Twitter
Terrordrohung für die Seestadt Aspern auf Twitter
Terrordrohung für die Seestadt Aspern auf Twitter – Die Presse

Eine Terrordrohung für die Seestadt Wien ist in der Nacht auf Freitag auf Twitter publik geworden. Eine bisher unbekannte Person drohte "morgen" in die Seestadt zu kommen und dort jeden, der angetroffen wird, zu erschießen. Der Polizei Wien ist die Drohung bekannt. Gleich mehrere Anzeigen sind bei ihr eingegangen.

Das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung hat die Ermittlungen aufgenommen, sagte ein Polizeisprecher. Die Drohung werde „ernsthaft überprüft“. Eine Warnung an die Bevölkerung wurde nicht ausgesprochen.

(APA)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Verfassungsschützer prüfen Terrordrohung für die Wiener Seestadt Aspern

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.