Wiener verletzt im LSD-Rausch zwei Männer mit Messer

In einer Wohnung in Wien-Leopoldstadt rastete ein 21-Jähriger Montagfrüh aus, nachdem er LSD konsumiert hatte.

Ein 21-Jähriger hat Montagfrüh in einer Wohnung in Wien-Leopoldstadt zwei etwa gleichaltrige Männer mit einem Messer schwer verletzt. Alle drei sind laut Polizei dem Drogenmilieu zuzurechnen. In der Wohnung wurden neben dem Tatmesser auch 147 LSD-Trips sichergestellt. Der mutmaßliche Täter dürfte in den Morgenstunden alleine erneut LSD konsumiert haben und sei dann "hochgradig aggressiv" geworden.

Daraufhin verletzte er den 19-Jährigen im Schulterbereich und den 21-Jährigen an der Hand. Eines der Opfer verständigte die Polizei, die mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften in die Untere Augartenstraße anrückte. Es wurden sieben Streifenwagen des Stadtpolizeikommandos Brigittenau, drei Sektorwagen der Wega und eine Besatzung der Polizeidiensthundeeinheit entsandt. Dabei wurde der 21-Jährige Tatverdächtige festgenommen und wegen des Verdachts der absichtlich schweren Körperverletzung angezeigt.

(APA)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Wiener verletzt im LSD-Rausch zwei Männer mit Messer

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.