Mann greift in Wien nach Waffe von Polizisten

Vor einem Lokal in Wien-Leopoldstadt hat ein 26-Jähriger versucht, einem Polizeisten die Dienstwaffe aus dem Holster zu ziehen.

Ein 26-jähriger Iraner hat bei einem Polizeieinsatz vor einem Lokal in Wien-Leopoldstadt Sonntagfrüh versucht, einem Beamten die Dienstwaffe aus dem Holster zu ziehen. Die Polizisten konnten dies verhindern und den heftig um sich schlagenden Mann dann "nur mit der Anwendung von Körperkraft" festnehmen, hieß es in einer Aussendung.

Die Polizisten waren zu dem Lokal gerufen worden, da der Mann zuvor offenbar in eine Auseinandersetzung involviert gewesen war. "Er war auch im Gesicht verletzt", sagte Polizeisprecher Markus Dittrich. Allerdings dürfte er dann in den Beamten "ein Feindbild gesehen haben". Ein Polizist wurde bei dem Einsatz am Unterarm verletzt, der 26-Jährige auf freiem Fuß angezeigt.

(APA)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Mann greift in Wien nach Waffe von Polizisten

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.