EU-Vertretung bekommt neuen Leiter

Richard Kühnel übernimmt die EU-Kommissionsvertretung in Berlin. In Wien wird eine interimistische Leitung eingesetzt.

Wien. Für Richard Kühnel ist es ein Karrieresprung. Der bisherige Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Wien wird ab 1. Juni Chef einer der wichtigsten Vertretungen der EU-Behörde in Deutschland. Ihm unterstellt sind dann auch die Vertretungen in Bonn und München.

In Wien wird vorerst eine interimistische Führung unter Kühnels bisherigem Leiter für die politische Berichterstattung, Johann Sollgruber, eingesetzt. Die EU-Kommission hat bisher mit dem Auswahlprozess noch nicht begonnen, hieß es auf Anfrage der „Presse“. Wie es aus Kommissionskreisen indessen heißt, dürfte die Bestellung des nächsten österreichischen Kommissars abgewartet werden. Dies könnte darauf hindeuten, dass ein Kabinettsmitglied von Johannes Hahn nach Wien wechselt. Die Bestellung des nächsten Kommissars wird sich spätestens im September entscheiden. Ob Hahn erneut von der Regierung nominiert wird, ist noch offen.

Erwartet wird in Brüssel, dass ein deutschsprachiger Kandidat den Posten in Wien erhält. (wb) [ APA ]

("Die Presse", Print-Ausgabe, 07.05.2014)

Kommentar zu Artikel:

EU-Vertretung bekommt neuen Leiter

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen