Das Klischee vom Mann am Bau

Die Arbeitsmigranten und -migrantinnen der 1960er- und 70er-Jahre haben Österreich maßgeblich mitgestaltet. Ihre Erinnerungen sind eine Quelle sozialwissenschaftlicher Forschung.

Die Erinnerungen von Gastarbeiterinnen und Gastarbeitern in Österreich standen im Zentrum der Arbeit von Monika Palmberger
Die Erinnerungen von Gastarbeiterinnen und Gastarbeitern in Österreich standen im Zentrum der Arbeit von Monika Palmberger
Die Erinnerungen von Gastarbeiterinnen und Gastarbeitern in Österreich standen im Zentrum der Arbeit von Monika Palmberger – (c) Gizem Kus

Wenn sie in Wien ankamen, konnten sie sicher sein, gebraucht zu werden – die türkischen und jugoslawischen „Gastarbeiter“, die ab Mitte der 1960er-Jahre von Österreich angeworben wurden. Auch jene, die einfach als Touristen außerhalb aller Abkommen einreisten, wurden zudem sofort nach ihrer Ankunft als Arbeitskräfte rekrutiert – willkommen in Zeiten starken Wirtschaftswachstums und relativ niedrigen Lohnniveaus.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 29.06.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen