Sind Heuschrecken und Grillen gesünder als Orangensaft?

Der Ekel ist überwindbar, die ethischen Bedenken sind gering, der CO2-Bilanz nützt es auch: Viel spricht für das Essen von Insekten. Nun schreiben italienische Forscher, dass sie auch besonders reich an Antioxidantien seien. Das ist aber mit Skepsis zu genießen.

Archivbild
Archivbild
Archivbild – (c) REUTERS (Andrew Kelly)

Heuschrecken à la Barbecue, Heimchen mit Tomate, Mehlwürmer mit Ingwer: Unter den kulinarischen Angeboten beim vorwöchigen Metastadt-Festival in Wien war das von „Zirp Insects“ wohl das originellste. Und auch wenn etliche nur kamen, um ihr Grausen zu bekunden, hatte man den Eindruck: Es könnte hip werden – vielleicht zunächst als Mutprobe –, Insekten zu essen.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 17.07.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen