Frau an der Spitze der Staatsanwaltschaft Wien

Maria-Luise Nittel übernimmt ab 1. August die Leitung der größten Anklagebehörde Österreichs. Sie folgt Otto Schneider nach, der in den Ruhestand tritt.

THEMENBILD: STAATSANWALTSCHAFT WIEN
THEMENBILD: STAATSANWALTSCHAFT WIEN
(c) APA (Georg Hochmuth)

Zum ersten Mal steht eine Frau an der Spitze der größten Anklagebehörde Österreichs.  Maria-Luise Nittel übernimmt ab 1. August die Leitung der Staatsanwaltschaft Wien. Sie folgt Otto Schneider nach, der in den Ruhestand tritt.

Zuletzt fungierte Nittel als Vize-Chefin der Oberstaatsanwaltschaft Wien. Ihre nun erfolgte Kür zur Leiterin der Staatsanwaltschaft galt unter Insidern als logischer Schritt. Andere Kandidaten sollen von einer Bewerbung Abstand genommen haben, als sie vom Antreten Nittels erfuhren

Nittels juristische Karriere begann die Wienerin im Jänner 1983 als Richteramtsanwärterin. 1987 wurde Nittel zur Richterin am Wiener Strafbezirksgericht ernannt. Im darauffolgenden Jahr wechselte sie zur Staatsanwaltschaft Wien, wo sie zehn Jahre lang tätig war. Seit August 1998 war Nittel bei der Oberstaatsanwaltschaft beschäftigt, wo sie sich vor allem um Justizverwaltungsangelegenheiten zu kümmern hatte.

Kommentar zu Artikel:

Frau an der Spitze der Staatsanwaltschaft Wien

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen