Polizei kann in Garage falsches Parken ahnden

Allgemein zugängliche Garagen gelten als Straßen, die Straßenverkehrsordnung ist anwendbar.

In Parkgaragen, die mit einer Zufahrt und Ausfahrt mit dem Straßennetz verbunden sind, ist die Straßenverkehrsordnung anzuwenden.
Schließen
In Parkgaragen, die mit einer Zufahrt und Ausfahrt mit dem Straßennetz verbunden sind, ist die Straßenverkehrsordnung anzuwenden.
In Parkgaragen, die mit einer Zufahrt und Ausfahrt mit dem Straßennetz verbunden sind, ist die Straßenverkehrsordnung anzuwenden. – (c) Alexandra Eizinger / picturedesk.com

Wien. Wer sein Auto regelwidrig in einer Parkgarage abstellt, riskiert nicht nur eine zivilrechtliche Auseinandersetzung mit deren Betreiber: Es droht ihm auch eine polizeiliche Strafe. Das geht aus einer aktuellen Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs (VwGH) hervor, mit der das Höchstgericht eine schon 2014 begonnene Rechtsprechung bekräftigt (Ra 2016/02/0270).

Das ist drin:

  • 2 Minuten
  • 203 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 15.05.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft