Sorgerecht: Mutter darf Zwillinge zurückfordern

Eine Mutter, die ihre Kinder freiwillig zu Pflegeeltern gegeben hatte, verlangte die Zwillinge zurück. Das Jugendamt wollte der Frau das Sorgerecht nehmen. Der OGH gab ihr recht.

Schließen
(c) imago/Westend61

Wien. Sollen kleine Kinder bei den inzwischen gewohnten Pflegeeltern bleiben? Oder wären sie auch bei der leiblichen Mutter gut aufgehoben, wenngleich sie noch Probleme hat? Fragen, die es in einem aktuellen Urteil des Obersten Gerichtshofs (OGH) zu klären gab. Im Frühjahr 2011 waren die Zwillinge geboren worden. Als sie etwa zehn Monate alt waren, stimmte die Mutter zu, dass die Kinder bis auf Weiteres zu Pflegeeltern kommen. Die psychisch kranke Mutter war damals nicht in der Lage, sich um ihren Nachwuchs zu kümmern. Sie besuchte die Kinder aber alle vier Wochen. Der Vater der Kinder ist unbekannt.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 407 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 07.08.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft