Jäger mit Hund hat Chance auf eine Pistole

Verwaltungsgericht prüfte Bedarf nur unzureichend.

Schließen
(c) BilderBox

Wien. Faustfeuerwaffen können neuerdings verstärkt zur Ausrüstung von Jägern gehören. Nachdem der Verwaltungsgerichtshof erst kürzlich niederösterreichischen Jagdaufsehern zugebilligt hat, einen Bedarf nach so einer Waffe zu haben (Ro 2017/03/0004, 0006), öffnet sich diese Chance jetzt auch für Jäger mit Hunden.

Manche Jäger wären daran interessiert, neben dem Jagdgewehr auch eine Faustfeuerwaffe zu tragen, um damit bei der Nachsuche oder beim Fangschuss bereits verletztes Wild töten zu können. Laut VwGH darf von ihnen aber erwartet werden, dass sie mit einer normalen Jagdwaffe auskommen, und zwar auch in unwegsamem Gelände und auch dann, wenn sie – die zuweilen gefährlichen – Wildschweine jagen.

 

Keine Hand frei für Leine

Deshalb verweigerten die Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck und das Landesverwaltungsgericht OÖ einem Jäger einen Waffenpass für Faustfeuerwaffen. Er war auch Hundeführer und hatte angegeben, eine solche Waffe zum Schutz seiner selbst und seines Hundes zu brauchen: Weil er nur beidhändig mit dem Gewehr schießen und daher keine Leine halten könne und weil bei Gewehrschüssen wegen des spitzeren Winkels eine erhöhte Gefahr von Querschlägern bestehe.

Mit diesen Argumenten hätte sich das Verwaltungsgericht auseinandersetzen müssen, entschied der VwGH (Ra 2016/ 03/0078). Er verwies auf eine frühere Entscheidung, nach der einem Jäger ein auf die Dauer der Tätigkeit als jagdlicher Hundeführer beschränkter Waffenpass ausgestellt werden durfte. Ein Bedarf an einem Waffenpass könne also auch durch die Tätigkeit als jagdlicher Hundeführer begründet werden. (kom)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 25.09.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Jäger mit Hund hat Chance auf eine Pistole

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.