Ist Recht noch leistbar?

Uni Wien und „Presse“ laden am Montag (6. November) um 18 Uhr zur Debatte aufs Juridicum.

Schließen
Die Presse

Die Zahl der Verfahren bei den Zivilgerichten sinkt. Liegt das daran, dass die Verfahren zu teuer sind? Fehlen Instrumente wie Sammelklagen? Und ist Recht für jeden leistbar? Über diese Fragen wird am Montag (6. November) um 18 Uhr beim Rechtspanorama am Juridicum debattiert.

Es diskutieren Gernot Kanduth (Vizepräsident Richtervereinigung), Petra Leupold (Leiterin VKI-Akademie), Paul Oberhammer (Dekan der Jusfakultät), Artur Schuschnigg (Wirtschaftskammer) und Rechtsanwälte-Präsident Rupert Wolff. Moderator ist Benedikt Kommenda von der „Presse“. Die Veranstaltung findet im Dachgeschoß des Wiener Juridicums (Schottenbastei 10-16) statt. Der Eintritt ist frei.
[NYOUI]

(red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Ist Recht noch leistbar?

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.