Binnen-I gilt: Mann als „LenkerIn“ strafbar

Der Verwaltungsgerichtshof stellt erstmals klar, dass und wie eine Bezeichnung wie „LenkerIn“ in einem Bescheid zu verstehen ist: Sie meint sehr wohl auch männliche Personen. Ein Verwaltungsgericht war anderer Ansicht.

Binnen-I
Schließen
Binnen-I
Binnen-I – Grafik: Gregor Käfer

Wien. Da hat sich jemand zu früh gefreut – ein Mann, um genau zu sein. Der Niederösterreicher war am Steuer seines Traktors angehalten und wegen zweier Verwaltungsübertretungen bestraft worden. Das Landesverwaltungsgericht sprach ihn daraufhin frei, mit einer reichlich spitzfindigen Begründung allerdings. Zu spitzfindig, als dass sie auch vor dem Höchstgericht hätte halten können.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 410 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 05.02.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen