Muss Van der Bellen um "Van" zittern?

Als Folge mehrerer Entscheidungen des Verfassungsgerichtshofs zum Adelsaufhebungsgesetz bekämpfen die Behörden verstärkt Adelsnamen und solche, die nur so klingen.

Die Vorfahren von Bundespräsident Alexander Van der Bellen, von denen sich sein Name ableitet, lebten in Holland.
Die Vorfahren von Bundespräsident Alexander Van der Bellen, von denen sich sein Name ableitet, lebten in Holland.
Die Vorfahren von Bundespräsident Alexander Van der Bellen, von denen sich sein Name ableitet, lebten in Holland. – (c) Clemens Fabry

Wien. Immer mehr Österreicher sind von Namensänderungen wegen verbotener Adelszeichen betroffen. Dies geht auf mehrere Entscheidungen des Verfassungsgerichtshofs zum Adelsaufhebungsgesetz 1919 zurück, die von den Standesämtern nach Vorgaben des Innenministeriums umgesetzt werden. Vor allem ältere Personen trifft dies hart, weil ihre Namen davor jahrzehntelang in Österreich akzeptiert waren. Durch die Änderung werden den Betroffenen Unannehmlichkeiten und Kosten zugemutet. Doppelstaatsbürger müssen verschiedene Namen in verschiedenen EU-Ländern führen.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 14.01.2019)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen