Alko-Lenker fuhr alkoholisiert zur Polizei: "Doppelstrafe" hält

Verwaltungsgerichtshof lässt Wiederholungstäter beim zweiten Anlauf abblitzen: Mehrfache Bestrafung war gerechtfertigt.

Themenbild: Alkoholtest
Themenbild: Alkoholtest
Themenbild: Alkoholtest – (c) APA/GEORG HOCHMUTH

Wien. Einen wegen alkoholisierten Fahrens abgenommenen Führerschein unter Alkoholeinfluss mit dem Auto von der Polizei abholen zu wollen ist vielleicht doch keine so gute Idee. Ein Mann, der das versucht hat, ist jetzt mit einer Beschwerde gegen seine gleich mehrfache Bestrafung vor dem Verwaltungsgerichtshof abgeblitzt. Der Alko-Lenker hatte auch seine Strafe doppelt gesehen, womit seiner Meinung nach das Verbot der zweifachen Verfolgung ein und desselben Delikts verletzt worden sei.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 14.01.2019)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen