Letzter Aufruf zum Jusstudium

Nur noch bis Mittwoch kann man sich einen Platz an Uni oder WU Wien sichern.

Schon übermorgen, Mittwoch, endet die Frist, in der Interessierte aktiv werden müssen, um ab Herbst studieren zu können.
Schon übermorgen, Mittwoch, endet die Frist, in der Interessierte aktiv werden müssen, um ab Herbst studieren zu können.
Schon übermorgen, Mittwoch, endet die Frist, in der Interessierte aktiv werden müssen, um ab Herbst studieren zu können. – (c) Clemens Fabry

Wien. Die ab dem kommenden Wintersemester geltenden Zugangsbeschränkungen für das Jusstudium könnten am Wiener Juridicum und an der WU Wien stärker wirken als geplant. Schon übermorgen, Mittwoch, endet die Frist, in der Interessierte aktiv werden müssen, um ab Herbst studieren zu können. Bisher haben das erst weniger Maturanten getan, als an den beiden Universitäten zum Studium zugelassen werden können. Diese befürchten, dass viele potenzielle Studierende die Anmeldefrist im aktuellen Maturastress übersehen und damit ihren Studienbeginn zwangsläufig verpassen.

An der Uni können für das Studienjahr 2019/20 bis zu 1980 Maturanten Jus beginnen, an der WU stehen 870 Plätz zur Verfügung. Aufnahmeprüfungen finden zwar nur unter der Voraussetzung statt, dass sich mehr Bewerber melden. Aber auch ohne die Prüfung müssen sich Interessierte am Juridicum fristgerecht dem Online-Self-Assessment gestellt haben bzw. an der WU registriert haben und einen Kostenbeitrag geleistet haben (das Assessment folgt dort bis 31. Mai). (kom)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 13.05.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Letzter Aufruf zum Jusstudium

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.