EU stärkt Rechte von Kunden ab dem Jahr 2022

Der Konsumentenschutz bei Verträgen über digitale Leistungen und über den Warenkauf wird verbessert. So können Kunden auch noch Jahre nach dem Kauf Sicherheitsupdates verlangen.

Huawei ist unter den Marktführern bei Handys; deren Funktionsfähigkeit könnte aber unter einem US-Boykott massiv leiden.
Huawei ist unter den Marktführern bei Handys; deren Funktionsfähigkeit könnte aber unter einem US-Boykott massiv leiden.
Huawei ist unter den Marktführern bei Handys; deren Funktionsfähigkeit könnte aber unter einem US-Boykott massiv leiden. – (c) REUTERS (ALY SONG)

Wien. Besitzer von Handys der Marke Huawei sind in einer misslichen Lage. US-Präsident Donald Trump hat einen Bann über chinesische Unternehmen ausgesprochen und verbietet US-Firmen ab 19. August, mit ihnen zu kooperieren. Was weit entfernt klingt, kann rasch zum Problem in der Hosen- oder Handtasche werden: Sobald Google nämlich keine Sicherheitsupdates für die Androidhandys von Huawei mehr ausliefert.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 17.06.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen