Schnüffler der Woche

Spion als Chef siegt über Diebe als Mitarbeiter

Den Kassiererinnen half das Recht auf Privatsphäre wenig.

Kassalade
Schließen
Kassalade
Kassalade – (c) Bilderbox

Dem Besitzer einer kleinen spanischen Supermarktkette kam da etwas spanisch vor: Lagerstand und Kassensumme passten nicht zusammen. Also installierte er sichtbare Kameras beim Ausgang, aber auch versteckte zur Kontrolle der Kassen – ohne die Mitarbeiter zu informieren. Bald zeigten die Aufnahmen: Fünf Kassiererinnen verschafften sich selbst, Kollegen und Kunden Gratisware. Der Arbeitgeber verzichtete auf eine Anzeige, aber feuerte die fünf – und dagegen gingen sie vor Gericht: Die geheimen Aufnahmen hätten ihr Recht auf Privatsphäre verletzt, die Entlassung sei nicht gültig. Weshalb sie neben Schadenersatz auch Lohnersatz forderten. Die Arbeitsrichter hielten das offenbar für eine Chuzpe und gaben dem Chef in allen Instanzen recht: Versteckte Kameras seien sein einziges Mittel gewesen, um Schaden abzuwehren, ebenso notwendig wie angemessen und als Beweismittel gültig.

Der Fall landete in Straßburg. Und Europas Gerichtshof für Menschenrechte sah die Sache am Dienstag ganz anders: Der „beträchtliche Eingriff in die Privatsphäre“ verletzte ein Menschenrecht. Er war nicht notwendig, der Chef hätte seine Mannschaft darüber aufklären können und müssen. Und nicht angemessen, weil es um einen Generalverdacht ging und die Kamera alle Kassierer wochenlang aufnahm. Den Klägerinnen hilft das aber wenig: In Summe war das spanische Verfahren dennoch fair. Denn die Videobänder waren nicht das einzige Beweismittel – eine Kollegin hatte die Kassadamen als Zeugin belastet. Womit es bei einem kleinen Schadenersatz bleibt. Und der Einsicht: Stehlen ist doch noch böser als spionieren.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.01.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Spion als Chef siegt über Diebe als Mitarbeiter

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.