Riechstoff: Parfumphonetik

Worte gibt es, die muss man unbedingt korrekt aussprechen.

Losgelöst. Die neuen „Infusions“ von Prada, z. B. „Infusion d’Œillet“ (105 Euro, in Prada-Boutiquen und ausgesuchten Parfümerien), „Jour d’Hermès Gardénia“ (50 ml um 91 Euro, ab Mitte August) und „Castaña“ von Cloon Keen Atelier (90 Euro, exklusiv auf ludwigbeck.at).
Losgelöst. Die neuen „Infusions“ von Prada, z. B. „Infusion d’Œillet“ (105 Euro, in Prada-Boutiquen und ausgesuchten Parfümerien), „Jour d’Hermès Gardénia“ (50 ml um 91 Euro, ab Mitte August) und „Castaña“ von Cloon Keen Atelier (90 Euro, exklusiv auf ludwigbeck.at).
Losgelöst. Die neuen „Infusions“ von Prada, z. B. „Infusion d’Œillet“ (105 Euro, in Prada-Boutiquen und ausgesuchten Parfümerien), „Jour d’Hermès Gardénia“ (50 ml um 91 Euro, ab Mitte August) und „Castaña“ von Cloon Keen Atelier (90 Euro, exklusiv auf ludwigbeck.at). – (c) Beigestellt

„Infusion“ ist so eines, wenn nämlich, wie in „Prada Les Infusions“, Französisch gemeint. Da ist dann nämlich nicht an Krankenhausschläuche zu denken, sondern an die nächste Teestunde: Tee von Kamille, Eisenkraut, Minze etc. heißt im Französischen nämlich „infusion“. Um geduldige Extraktion und harmonische Komposition geht es also auch in der nun erweiterten Exklusivkollektion von Prada: Eine „Infusion d'Iris“ gab es ja schon, nun kommen Mandel (Amande), Iris-Zedernholz (Iris Cèdre), Nelke (Œillet), Vetiver und Orangenblüte (Fleur d'oranger) dazu.

Die Parfümeurin Daniela Andrier (Givaudan, übrigens Ehefrau von ­Givaudan-CEO Gilles Andrier) hat schöne Kompositionen für fast alle Geschmäcker vorgelegt – von Weiß-Blumigem über Gourmand-Akkorde bis hin zu Scharf-Erdigem. Für Freunde der pudrigen Iris ist die Kombination mit Zedernholz eine schöne Überraschung, und die angenehm warme Nelke ist eine echte Entdeckung – zumindest für alle, die nicht unter Gewürzsträußchenallergie leiden oder bei Nelkenaroma an Zahnschmerz denken.

Ein für die Jahreszeit womöglich etwas zu ­warmer, doch vollmundiger und rauchiger Nischenduft ist indessen „Castaña“ von Cloon Keen Atelier aus Irland. Man könnte sagen, hier handle es sich um die Entsprechung zu den schon etwas angezogeneren Pre-Fall-Kollektionen, die bald in den Handel kommen. Und weil der „Riechstoff“ bereits auf die Sommerpause zusteuert, hier noch ein Teaser für den August: Eine um die Gardenie angelegte Version des wunderschönen „Jour d'Hermès“ wird mitten in der Ferienzeit in den Handel kommen und darf mit Vorfreude erwartet werden.

Weitere Kolumnen auf:
Schaufenster.DiePresse.com/riechstoff

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Riechstoff: Parfumphonetik

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.