Backstage-Beauty: Blue Eyes

Ein Beauty-Trend, von dem man eigentlich nicht geglaubt hat, dass er jemals wieder ein Comeback feiern wird, tut genau das.

(c) Beigestellt

Babyblauer Lidschatten, mit dem wohl beinahe jeder zu Beginn seiner Schmink-Karriere experimentiert hat und dabei mehr oder meistens weniger gute Erfahrungen gemacht hat, ist jetzt wieder en vogue. Großzügig kam die Lidschattenfarbe bei den Models von Stella Jean zum Einsatz. Kaum Wimperntusche und sonstiger Nude-Look lassen selbst Babyblau cool wirken. Auf die Spitze getrieben wurde der Trend bei Antonio Marras. Ein Auge wurde hier bis über die Augenbraue und weit unter den Wimpernrand blau gefärbt, was die Smokey Eyes noch kräfiger strahlen ließ, vielleicht aber nicht wirklich alltagstauglich ist. Mascara in Blau ist eine tragbare Alternative, wie man bei Emilio Pucci sehen konnte. Die richtige Wimperntusche für farbige Akzente hat neuerdings übrigens Yves Saint Laurent Beauté mit Mascara Vinyl-Couture in vielen verschiedenen Nuancen ­
(je 35 Euro) im Sortiment.   

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Backstage-Beauty: Blue Eyes

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.