Backstage-Beauty: Kussecht

Perfektion ist entgegen der landläufigen Meinung in der Lifestylewelt nicht immer gefragt.

Make-up-Look von Rosie Assoulin.
Make-up-Look von Rosie Assoulin.
Make-up-Look von Rosie Assoulin. – (c) Beigestellt

Vor allem bei den Modenschauen geht es auch im Beautybereich ums Ausprobieren und darum, Mainstream-Ästhetik auf den Prüfstand zu stellen. Wie schön Unperfektes aussehen kann, zeigt der neue Lippenstift-Trend vom Catwalk. Anstelle von perfekt ausgemalten Lippen und farblich dazupassendem Lipliner – damit nur ja nichts verwischt – geht es jetzt genau darum. Ein bisschen sieht es bei Rosie Assoulin so

Make-up-Look von Preen.
Make-up-Look von Preen.
Make-up-Look von Preen. – (c) Beigestellt
aus, als habe ein Kuss den Lippenstift leicht verschmiert, die Ränder haben weiche Konturen bekommen. Einer richtigen Kussattacke gleich kommt der Look bei Preen. Hier ist der glänzende Lippenstift bis ans Kinn vorgedrungen und zwischen Mund und Nase gelandet. Assoziationen mit einem Spaghettimassaker kommen auf. Bei Ann Demeulemeester sieht der lilafarbene Lippenstift, der mittig aufgetragen wurde und sich nicht ganz bis zum Lippenbogen und den Mundwinkeln zieht, eher aus, als habe man einiges an dunklem Rotwein getrunken. Na dann Prost!

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Backstage-Beauty: Kussecht

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.