Riechstoff: Viel "Joy" in der Parfümerie

Der Hausduft von Patou ist nicht mehr das eigene "Joy", Dior leistet sich eine eigene (eigentlich die zweite) Version. Und Serge Lutens spielt mit Grammatik.

Freudvoll. „Le Parti­cipe Passé“ von Serge ­Lutens, 50 ml um 120 Euro. „J’adore in Joy“ von Dior, 50 ml um 85 Euro. „Joy“ von Dior, 50 ml um ­ 99 Euro.
Freudvoll. „Le Parti­cipe Passé“ von Serge ­Lutens, 50 ml um 120 Euro. „J’adore in Joy“ von Dior, 50 ml um 85 Euro. „Joy“ von Dior, 50 ml um ­ 99 Euro.
Freudvoll. „Le Parti­cipe Passé“ von Serge ­Lutens, 50 ml um 120 Euro. „J’adore in Joy“ von Dior, 50 ml um 85 Euro. „Joy“ von Dior, 50 ml um ­ 99 Euro. – (c) Beigestellt

Wer von „Joy“ spricht und dabei durch die Parfumgeschichte wandert, sprach bis vor Kurzem unzweifelhaft von dem einst als „das teuerste Parfum der Welt“ vorgestellten Hausduft von Jean ­Patou. Nun ist das aber anders, da François Demachy, Hausnase bei Dior, ebenfalls seinem Hochgefühl olfaktorisch Ausdruck verlieh und ein neues „Joy“ schuf. Werbegesicht ist übrigens die ebenfalls recht freudvolle Jennifer Lawrence.

Ansatzweise bezieht sich Demachy auf seine eigene Vorarbeit, von dem Dior-Klassiker „J’adore“ gibt es nämlich seit letztem Jahr die Variante „J’adore in Joy“. Die Assoziation hat sich wohl ausreichend bewährt, um Dior nun mit großem Geschütz in die Gefilde der Freude vorstoßen zu lassen. „Joy“ ist nicht übertrieben komplex (und weit entfernt von dem floralen Feuerwerk in Patous „Joy“ ), die leichte, blumige Komposition mit erfrischender Zitrusnote entspricht aber völlig dem Zeitgeist. Die millennialkompatible Aufmachung von „Joy“ in Grellrosa ist ­natürlich ein Muss.

Etwas weniger „zeitgeisty“ gibt sich Serge Lutens mit einer grammatikalischen Stilübung: „Le Participe Passé“ ist eine Ode an das Mittelwort der Vergangenheit und dergestalt bewusst eingestaubt. Verantwortlich dafür sind rauchig verklausulierte Harzextrakte einer Tannenart. Man riecht förmlich das Prasseln im spätherbstlichen Kamin. Fehlt nur noch der große Temperatursturz.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Riechstoff: Viel "Joy" in der Parfümerie

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.