Nana testet: Kleine Korrekturen für Sommerpartys

Für einen anhaltenden und natürlichen Sommerlook soll eine neue Generation von Hyaluron-Fillern sorgen. Und da soll dann sogar das Party-Outfit zur Nebensache werden.

(c) ©Stefanie Starz/www.starz.at

Für meinen sommerlichen Partyauftritt möchte ich meinem Mund gerne einen natürlichen „Lippenstift- Lipliner-Look" verleihen. Nämlich leicht akzentuierte Lippen, im Naturton, 100 Prozent kussecht und etwa zwölf Monate haltbar. Und darum begebe ich mich in die Ordinationsgemeinschaft Juvenis  zu Frau Dr. Wichlas um den Hyaluron-Filler Juvéderm Volbella zu testen. Denn dieser ist auf Grund seiner dünnflüssigen Textur speziell für die Lippen geeignet. Außerdem soll er besonders gut verträglich sein und kaum Schwellungen hervorzurufen.

Also beginnen wir mit der Partyvorbereitung. Zuerst trage ich etwas Betäubungscreme auf meine Lippen auf, warte etwa eine Viertelstunde und los geht's. Frau Dr. Wichlas beginnt mir den Filler zu injizieren. In die Mundwinkel und in die Ober- und Unterlippe, abwechselnd links und rechts für ein symmetrisch Ergebnis. Manchmal zwickt es ein bisschen aber dank der Lokalanästhesie und dem in der Spritze zugesetzten Lidocain ist die Behandlung ganz erträglich. Und nach etwa fünfzehn Minuten und etwa genau so vielen Stichen sind wir dann auch schon fertig und ich kann es kaum erwarten das Ergebnis im Spiegel zu betrachten.

Meine Lippen sehen sofort praller aus, allerdings auch ein bisschen gerötet und geschwollen. Am nächsten Tag hat die Schwellung dann schon etwas nachgelassen. Ich habe ein paar Blutergüsse, die lassen sich aber mit Lippenstift leicht abdecken. Nach etwa einer Woche ist dann das Ergebnis schon ganz ansehnlich. Meine Lippen haben ihre natürliche Form beibehalten und sehen einfach frischer und ein bisschen voller aus. Das endgültige Ergebnis ist dann in etwa zwei Wochen erreicht. Darum empfiehlt sich diese Behandlung etwa zwei bis drei Wochen vor einem geplanten Event.

Übrigens hat Volbella auch einen „Bruder", nämlich Volift. Dieser Filler soll besonders gut für den Aufbau eingefallener Augenringe geeignet sein. Aber auch zur Behandlung von mitteltiefen Falten, wie der Nasolabialfalte oder der Marionettenlinien am Kinn. Obwohl Frau Dr. Wichlas für diese Bereiche auch noch was Stärkeres in petto hat.

Ich freue mich schon darauf meinen nächsten Test durchzuführen und Sie können hier dann wie immer fast hautnah dabei sein.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Nana testet: Kleine Korrekturen für Sommerpartys

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.