Test: Profi-Massage für zuhause

Für Freigeister: "Urban Massage" bringt professionelle Massagen überall dorthin, wo Kunden sie haben möchten. Wir haben den Service getestet.

Physio massaging woman s back model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUT
Physio massaging woman s back model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUT
Symbolfoto – (c) imago/Westend61 (zerocreatives)

Wer kennt ihn nicht, den unbändigen Wunsch, seinen schmerzenden Rücken in die heilenden Hände eines Masseurs zu werfen: Bei akuten Wünschen, seien sie zeit- oder schmerzbedingt, will seit knapp einem Jahr die Online-Buchungsplattform "Urban Massage" Abhilfe schaffen, deren Masseure zum Kunden kommen - nachhause, ins Büro, ins Hotel. Massage on demand, quasi. Wir haben die "mobile Massage" getestet.

Wie funktioniert das Buchen?

Über die übersichtliche Website von "Urban Massage" wird der Termin gebucht. Die verschiedenen Behandlungsangebote werden erklärt (zur Verfügung stehen die Massagen "Urban Classic", "Deep Tissue", Shiatsu, Entspannungs-, Schwangerschafts-, Paar- und energiespendende Massagen), die Praktiker werden mit Kurzbiografie vorgestellt. Um den Termin zu buchen, gibt man zuerst die gewünschte Adresse für die Behandlung ein, anschließend den gewünschten Termin - welche Praktiker dann zur Verfügung stehen, wird anschließend angezeigt.

"Urban Massage" kann man in Österreich für Orte in Wien buchen; ansonsten gibt es den Service auch in Paris, London, Manchester und Birmingham.

Wie funktioniert die Behandlung?

Wir entschieden uns recht kurzfristig für eine "Deep Tissue"-Massage und buchten am Nachmittag eine Behandlung für den Abend, Location: zuhause. Die Vorstellung, sich im Großraumbüro massieren zu lassen, fanden wir dann doch ein wenig unentspannend.

In der Buchungsbestätigung werden Tipps mitgeschickt, wie man sich auf die Massage vorbereiten kann: Zwei mal zwei Meter Platz solle man haben für die Massageliege (und den Masseur), Handtücher zum Abdecken der Liege und des Körpers. Bei der Gestaltung des Behandlungsraumes dürfe man "kreativ" sein - Kerzen, Raumduft, Musik werden empfohlen. Auch die Raumtemperatur solle man regulieren (25 Grad seien ideal).

In der Praxis hieß das in unserem Fall: Was tun, wenn man gleich nach der Arbeit einen Masseur zuhause empfangen muss und im Wohnzimmer weder die Wäsche abgehängt noch das Schlafzimmer aufgeräumt hat? Das Vorzimmer musste als Behandlungsraum herhalten und wurde für den Zweck mit einer Duftlampe (Fichte) gemütlich gemacht (leider durch eine Duftöl-Überdosierung allerdings auch unbetretbar gemacht, weswegen die Duftlampe schleunigst wieder weichen musste). Die Masseurin kam pünktlich und mit schwerem Gepäck: Die Massageliege wurde im Vorzimmer aufgebaut.

Wie fühlt es sich an?

Nachdem wir das Massageöl aussuchen durften, begann die Behandlung - unsere Masseurin war nicht nur überaus freundlich und eine angenehme, interessante Gesprächspartnerin, sondern auch eine ausgezeichnete Praktikerin. Wenn alle Masseure bei "Urban Massage" so arbeiten, ist die Behandlung an sich definitiv und uneingeschränkt weiterzuempfehlen.

Allerdings: Sich in den eigenen vier Wänden wie in einem Massagestudio zu fühlen, funktioniert nicht ganz. Zuhause ist man wohl doch nicht so entspannt wie in einer designierten Hier-entspannst-du-dich-jetzt-Zone, wie solche Studios es sind.

Was kostet die Behandlung?

Eine Stunde Massage kostet 69 Euro, 90 Minuten kommen auf 95 Euro, zwei Stunden auf 115 Euro. Wer eine Paarbehandlung bucht, zahlt für eine Stunde 138 Euro, für 90 Minuten 190 Euro und für zwei Stunden 230 Euro.

Unser Fazit

Die Qualität der Behandlung stimmt auf jeden Fall. Die mobile Massage soll Massagen unkomplizierter machen. Der Ansatz funktioniert sicher ideal, wenn man Zeit hat, sich entweder auf die Massage vorzubereiten (oder eine tolle Location für die Massage wählen kann, wie einen Garten zum Beispiel) - oder wenn man unterwegs oder zwischendurch wirklich schnell eine Massage braucht. Ob eine Massage im Büro funktionieren kann, wenn man keine Executive Suite hat? Einen angemessenen Raum mit genug Platz braucht man nämlich in jedem Fall für die Anwendung.

Weitere Infos bei

(Red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Test: Profi-Massage für zuhause

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.