Top 10

Die größten Superyachten der Welt

Hunderte Millionen Euro, Platz für Konzertsäle und U-Boote. Die größten privaten Yachten weltweit lassen wohl wenig Wünsche offen.

Platz 1: Azzam

Die 101 größten Superyachten der Welt hat das Londoner Boat International Magazin in einer Rangliste zusammengefasst. Hier finden Sie einen Auszug daraus.

Die nach wie vor größte private Mega-Yacht der Welt ist die Azzam mit einer Länge von 181 Metern. Eigentümer ist Scheich Chalifa bin Zayid Al Nahyan, Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate. Schätzungsweise kostete der Bau der Yacht 605 Mio. US-Dollar.

(c) imago/TheYachtPhoto.com (imago stock&people)

Platz 2: Eclipse

Mit einer Länge von 162,5 Metern schafft es die Eclipse auf den zweiten Platz. Sie gehört dem russischen Oligarchen Roman Abramowitsch, der sie in der Hamburger Werft Blohm + Voss anfertigen ließ. Der Preis wird auf 340 Mio. Euro geschätzt. Mit Extras wie einem eigenen U-Boot kommt sie auf 850 Mio. Euro.

Platz finden auf der Mega-Yacht übrigens 36 Gäste und 90 Crew-Mitglieder. Ein 16 Meter langer Pool, Kino, Disco sowie 20 Jet-Skis lassen keine Langeweile aufkommen.

(c) imago/TheYachtPhoto.com (imago stock&people)

Platz 3: Dubai

Nur ein halber Meter trennt Platz 2 von Platz 3. Die Dubai, von der uns leider kein Bild zur Verfügung steht, verfügt über eine Länge von 162 Metern und gehört Scheich Muhammad bin Raschid Al Maktum, Herrscher des Emirats Dubai.

1995 wurde die Dubai in Auftrag gegeben, von 2006 bis 2009 war sie die größte Mega-Yacht der Welt.

Im Bild: Der Yachthafen von Dubai

(c) imago/robertharding

Platz 4: Dilbar

Über eine Gesamtlänge von 156 Metern verfügt Alischer Usmanows Yacht Dilbar. Sie wurde 2015 bis 2016 auf der Fr. Lürssen Werft in Bremen gebaut.

(c) imago/Peter Seyfferth (Peter Seyfferth FinePhotoArt.org)

Platz 5: Al Said

155 Meter lang ist diese Mega-Yacht, die dem Sultanat Oman gehört und dem Sultan Qabus ibn Said als königliche Yacht zur Verfügung steht.

Über die Details lässt sich nur spekulieren. Angeblich verfügt die Yacht über einen Konzertsaal, der einem 50-köpfigen Orchester Platz bietet.

(c) imago/imagebroker (imageBROKER/Karl-Heinz Schein)

Platz 6: Topaz

147,25 Meter Länge misst die Topaz, die in George Town vor Anker liegt. 400 Mio. Euro soll der Bau gekostet haben. Die Topaz verfügt über Pool und Jacuzzi, doppeltem Helikopter-Landeplatz, Fitnessraum, Kino und Konferenzzimmer.

(c) imago/UPI Photo (imago stock&people)

Platz 7: Prince Abdulaziz

Die Mega-Yacht im Besitz der saudi-arabischen Königsfamilie ist 147 Meter lang. Sie wurde 1984 gebaut und war 22 Jahre lang die größte Luxusyacht der Welt.

Instagram/@superyachts_gibraltar

Platz 8: El Mahrousa

El Mahrousa ist die dienstälteste Superyacht der Welt. Sie wurde 1865 gebaut und war bis 1952 als Königliche Yacht im Einsatz. Nach der Gründung der Republik Ägypten wurde die 146 Meter lange Yacht in El Horreya umbenannt.

(c) imago/ZUMA Press (imago stock&people)

Platz 9: Sailing Yacht A

Designer Philippe Starck zeichnet sich für das außergewöhnliche Aussehen der Segelyacht verantwortlich. Mit 143 Metern gilt sie als größte Segelyacht der Welt, sie gehört dem russischen Milliardär und Unternehmer Andrei Melnitschenko.

Instagram/@starck

Platz 10: Yas

Die private Superyacht wurde von ADMShipyards in Abu Dhabi gebaut. Sie entstand aus der Fregatte "Piet Hein" und ist 135 Meter lang. Für den Umbau wurde der Stahlrumpf entkernt.

(c) imago/Peter Seyfferth (Peter Seyfferth FinePhotoArt.org)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Platz 1: Azzam

Die 101 größten Superyachten der Welt hat das Londoner Boat International Magazin in einer Rangliste zusammengefasst. Hier finden Sie einen Auszug daraus.

Die nach wie vor größte private Mega-Yacht der Welt ist die Azzam mit einer Länge von 181 Metern. Eigentümer ist Scheich Chalifa bin Zayid Al Nahyan, Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate. Schätzungsweise kostete der Bau der Yacht 605 Mio. US-Dollar.

(c) imago/TheYachtPhoto.com (imago stock&people)

Platz 2: Eclipse

Mit einer Länge von 162,5 Metern schafft es die Eclipse auf den zweiten Platz. Sie gehört dem russischen Oligarchen Roman Abramowitsch, der sie in der Hamburger Werft Blohm + Voss anfertigen ließ. Der Preis wird auf 340 Mio. Euro geschätzt. Mit Extras wie einem eigenen U-Boot kommt sie auf 850 Mio. Euro.

Platz finden auf der Mega-Yacht übrigens 36 Gäste und 90 Crew-Mitglieder. Ein 16 Meter langer Pool, Kino, Disco sowie 20 Jet-Skis lassen keine Langeweile aufkommen.

(c) imago/TheYachtPhoto.com (imago stock&people)

Platz 3: Dubai

Nur ein halber Meter trennt Platz 2 von Platz 3. Die Dubai, von der uns leider kein Bild zur Verfügung steht, verfügt über eine Länge von 162 Metern und gehört Scheich Muhammad bin Raschid Al Maktum, Herrscher des Emirats Dubai.

1995 wurde die Dubai in Auftrag gegeben, von 2006 bis 2009 war sie die größte Mega-Yacht der Welt.

Im Bild: Der Yachthafen von Dubai

(c) imago/robertharding

Platz 4: Dilbar

Über eine Gesamtlänge von 156 Metern verfügt Alischer Usmanows Yacht Dilbar. Sie wurde 2015 bis 2016 auf der Fr. Lürssen Werft in Bremen gebaut.

(c) imago/Peter Seyfferth (Peter Seyfferth FinePhotoArt.org)

Platz 5: Al Said

155 Meter lang ist diese Mega-Yacht, die dem Sultanat Oman gehört und dem Sultan Qabus ibn Said als königliche Yacht zur Verfügung steht.

Über die Details lässt sich nur spekulieren. Angeblich verfügt die Yacht über einen Konzertsaal, der einem 50-köpfigen Orchester Platz bietet.

(c) imago/imagebroker (imageBROKER/Karl-Heinz Schein)

Platz 6: Topaz

147,25 Meter Länge misst die Topaz, die in George Town vor Anker liegt. 400 Mio. Euro soll der Bau gekostet haben. Die Topaz verfügt über Pool und Jacuzzi, doppeltem Helikopter-Landeplatz, Fitnessraum, Kino und Konferenzzimmer.

(c) imago/UPI Photo (imago stock&people)

Platz 7: Prince Abdulaziz

Die Mega-Yacht im Besitz der saudi-arabischen Königsfamilie ist 147 Meter lang. Sie wurde 1984 gebaut und war 22 Jahre lang die größte Luxusyacht der Welt.

Instagram/@superyachts_gibraltar

Platz 8: El Mahrousa

El Mahrousa ist die dienstälteste Superyacht der Welt. Sie wurde 1865 gebaut und war bis 1952 als Königliche Yacht im Einsatz. Nach der Gründung der Republik Ägypten wurde die 146 Meter lange Yacht in El Horreya umbenannt.

(c) imago/ZUMA Press (imago stock&people)

Platz 9: Sailing Yacht A

Designer Philippe Starck zeichnet sich für das außergewöhnliche Aussehen der Segelyacht verantwortlich. Mit 143 Metern gilt sie als größte Segelyacht der Welt, sie gehört dem russischen Milliardär und Unternehmer Andrei Melnitschenko.

Instagram/@starck

Platz 10: Yas

Die private Superyacht wurde von ADMShipyards in Abu Dhabi gebaut. Sie entstand aus der Fregatte "Piet Hein" und ist 135 Meter lang. Für den Umbau wurde der Stahlrumpf entkernt.

(c) imago/Peter Seyfferth (Peter Seyfferth FinePhotoArt.org)
Kommentar zu Artikel:

Die größten Superyachten der Welt

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.