Architectural Photography Awards

Die Shortlist der besten Architektur-Fotografien

Verlassene Kraftwerke, Kapellen am Strand oder die Decke eines Bahnhofs. Die Architectural Photography Awards haben ihre Shortlist veröffentlicht.

20 Anwärter auf den prestigeträchtigen Architectural Photography Award 2018 wurden in einer Shortlist veröffentlicht. Brad Feinknopf aus den USA hat dieses Bild eingereicht, das das Fitnessstudio der Auburn University in Alabama zeigt.

 

 

(c) Brad Feinknopf of Feinknopf Phot (Brad Feinknopf)

Erstmals wurden zwei neue Kategorien - "Mobile" und "Portfolio" - zu den bereits existierenden Kategorien "Exterior", "Interior", "Sense of Place" und "Building in Use" aufgenommen.

Der britische Fotograf Omer Kanipak hat dieses Bild in den Royal Botanic Gardens in Kew in London für "Buildings in use" aufgenommen.

(c) Omer Kanipak

Das führte zu einen Rekord an Einreichungen aus insgesamt 47 Ländern. Die Top vier der Fotografen stammen aus Großbritannien (28 Prozent), USA (20 Prozent), Deutschland (6 Prozent) und China (5 Prozent).

Ryan Koopmans aus Kanada hat ein Sanatorium aus der Sovietära in der georgischen Stadt Tskaltubo für die Kategorie "Building in Use" fotografiert. Darauf zu sehen ist ein streunender Hund im Müll.

(c) Ryan Koopmans

Ein internationales Richter-Panel hat die Bilder für die Shortlist ausgewählt. Sie werden im Zuge des World Architecture Festivals (WAF) von 28. bis 30. November ausgestellt werden.

Laurian Ghinitoiu zeigt hier den Vantablack Pavilion in Pjöngjang, der im Zuge der Olympischen Winterspiele entstand.

 

(c) LAURIAN GHINITOIU

Besucher können ihre Stimmen für den Hauptgewinner der vier Kategorien abgeben. Die Einreichungen für "Portfolio" und "Mobile" werden schon vorher bewertet.

Fotograf Aldo Amoretti hat die Azur Arena in Antibes, Frankreich, abgelichtet.

 

(c) Aldo Amoretti

B.R.S.Sreenag aus Indien hat dieses Bild für die Kategorie "Exterior" eingereicht. Es zeigt die perforierte Fassade des Vm Estancia Gebäudes im indischen Chennai.

 

 

 

(c) B.R.S.Sreenag

He Zhenhuan ist mit diesem Bild, das den Bank of China Tower zeigt, auf der Shortlist vertreten.

 

 

(c) HE ZHENHUAN

Die Grenzübergangsstelle zwischen Hongkong, Zhuhai und Macau hat Shao Feng aus der Luft abgelichtet. Auf der Shortlist ist das Bild in der Kategorie "Exterior" zu finden.

 

 

(c) Shao Feng

James Newton aus Großbritannien hat hier den Wirbel im Bloomberg Headquarter in London aufgenommen, der von Foster + Partners designt wurde.

 

 

 

(c) James Newton (James Newton)

Der ungarische Fotograf Roman Robroek hat dieses Bild eines verlassenen Kraftwerks in Budapest eingereicht. Der Kontrollraum wird schon seit geraumer Zeit nicht mehr benutzt, Teile des Kraftwerks versorgen aber immer noch eine große Stadt in der Nähe mit Strom.

 

(c) Roman Robroek

Das Gebäude The Hive im Schnee nahm Jeff Eden in den Royal Botanic Gardens in Kew in London im Winter auf. Damit will er in "Sense of Place" gewinnen.

 

 

(c) Jeff Eden

Ai Qing aus China ist mit diesem Bild, das die Seashore Chapel in Qinhuangdao zeigt, in der Kategorie "Sense of Place" im Rennen.

 

(c) Ai Qing

Marco Tagliarino aus Italien steht mit diesem Bild, das Mailands  Piazza Duomo aus dem Museo del 900 zeigt, auf der Shortlist.

(c) Marco Tagliarino

Dirk Vonten hat hier eindrucksvoll das Schloss Neuschwanstein eingefangen.

(c) Dirk Vonten

Diese Einreichung von Zhu Wenqiao zeigt Schwimmer am Flussufer gegenüber den Baustellen der chinesischen Stadt Chongging.

 

(c) Zhu Wenqiao

Pawel Paniczko fotografierte hier das Long Museum West Bund in Shanghai.

 

 

(c) Pawel Paniczko

Diese Einreichung von Marius Liutkevicius zeigt ein Apartmentgebäude auf Yaiza, Lanzarote.

(c) Marius Liutkevicius

Andrew Robertson ist mit diesem Bild des Ouse Valley Viadukts von David Mocatta vertreten.

 

(c) Andrew Robertson

Eugeni Pons zeichnet für dieses Bild des Théodore Gouvy Theaters in Freyming-Merlebach, Frankreich, verantwortlich.

(c) Eugeni Pons

Die Decke der Liège-Guillemins Station in Belgien hat Suraj Garg fotografiert.

(c) Suraj Garg
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

20 Anwärter auf den prestigeträchtigen Architectural Photography Award 2018 wurden in einer Shortlist veröffentlicht. Brad Feinknopf aus den USA hat dieses Bild eingereicht, das das Fitnessstudio der Auburn University in Alabama zeigt.

 

 

(c) Brad Feinknopf of Feinknopf Phot (Brad Feinknopf)

Erstmals wurden zwei neue Kategorien - "Mobile" und "Portfolio" - zu den bereits existierenden Kategorien "Exterior", "Interior", "Sense of Place" und "Building in Use" aufgenommen.

Der britische Fotograf Omer Kanipak hat dieses Bild in den Royal Botanic Gardens in Kew in London für "Buildings in use" aufgenommen.

(c) Omer Kanipak

Das führte zu einen Rekord an Einreichungen aus insgesamt 47 Ländern. Die Top vier der Fotografen stammen aus Großbritannien (28 Prozent), USA (20 Prozent), Deutschland (6 Prozent) und China (5 Prozent).

Ryan Koopmans aus Kanada hat ein Sanatorium aus der Sovietära in der georgischen Stadt Tskaltubo für die Kategorie "Building in Use" fotografiert. Darauf zu sehen ist ein streunender Hund im Müll.

(c) Ryan Koopmans

Ein internationales Richter-Panel hat die Bilder für die Shortlist ausgewählt. Sie werden im Zuge des World Architecture Festivals (WAF) von 28. bis 30. November ausgestellt werden.

Laurian Ghinitoiu zeigt hier den Vantablack Pavilion in Pjöngjang, der im Zuge der Olympischen Winterspiele entstand.

 

(c) LAURIAN GHINITOIU

Besucher können ihre Stimmen für den Hauptgewinner der vier Kategorien abgeben. Die Einreichungen für "Portfolio" und "Mobile" werden schon vorher bewertet.

Fotograf Aldo Amoretti hat die Azur Arena in Antibes, Frankreich, abgelichtet.

 

(c) Aldo Amoretti

B.R.S.Sreenag aus Indien hat dieses Bild für die Kategorie "Exterior" eingereicht. Es zeigt die perforierte Fassade des Vm Estancia Gebäudes im indischen Chennai.

 

 

 

(c) B.R.S.Sreenag

He Zhenhuan ist mit diesem Bild, das den Bank of China Tower zeigt, auf der Shortlist vertreten.

 

 

(c) HE ZHENHUAN

Die Grenzübergangsstelle zwischen Hongkong, Zhuhai und Macau hat Shao Feng aus der Luft abgelichtet. Auf der Shortlist ist das Bild in der Kategorie "Exterior" zu finden.

 

 

(c) Shao Feng

James Newton aus Großbritannien hat hier den Wirbel im Bloomberg Headquarter in London aufgenommen, der von Foster + Partners designt wurde.

 

 

 

(c) James Newton (James Newton)

Der ungarische Fotograf Roman Robroek hat dieses Bild eines verlassenen Kraftwerks in Budapest eingereicht. Der Kontrollraum wird schon seit geraumer Zeit nicht mehr benutzt, Teile des Kraftwerks versorgen aber immer noch eine große Stadt in der Nähe mit Strom.

 

(c) Roman Robroek

Das Gebäude The Hive im Schnee nahm Jeff Eden in den Royal Botanic Gardens in Kew in London im Winter auf. Damit will er in "Sense of Place" gewinnen.

 

 

(c) Jeff Eden

Ai Qing aus China ist mit diesem Bild, das die Seashore Chapel in Qinhuangdao zeigt, in der Kategorie "Sense of Place" im Rennen.

 

(c) Ai Qing

Marco Tagliarino aus Italien steht mit diesem Bild, das Mailands  Piazza Duomo aus dem Museo del 900 zeigt, auf der Shortlist.

(c) Marco Tagliarino

Dirk Vonten hat hier eindrucksvoll das Schloss Neuschwanstein eingefangen.

(c) Dirk Vonten

Diese Einreichung von Zhu Wenqiao zeigt Schwimmer am Flussufer gegenüber den Baustellen der chinesischen Stadt Chongging.

 

(c) Zhu Wenqiao

Pawel Paniczko fotografierte hier das Long Museum West Bund in Shanghai.

 

 

(c) Pawel Paniczko

Diese Einreichung von Marius Liutkevicius zeigt ein Apartmentgebäude auf Yaiza, Lanzarote.

(c) Marius Liutkevicius

Andrew Robertson ist mit diesem Bild des Ouse Valley Viadukts von David Mocatta vertreten.

 

(c) Andrew Robertson

Eugeni Pons zeichnet für dieses Bild des Théodore Gouvy Theaters in Freyming-Merlebach, Frankreich, verantwortlich.

(c) Eugeni Pons

Die Decke der Liège-Guillemins Station in Belgien hat Suraj Garg fotografiert.

(c) Suraj Garg
Kommentar zu Artikel:

Die Shortlist der besten Architektur-Fotografien

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.