Ausblick

360 Grad Infinity-Pool für Londons Skyline

Über dem 55. Stockwerk auf 220 Metern Höhe werden Hotelgäste bald vom Pool aus London und seine Wolkenkratzer sehen können.

Londons Skyline ist bald um eine Attraktion reicher. Schon 2020 soll der Wolkenkratzer Infinity London entstehen, der eine Besonderheit aufweisen wird, die es bisher noch nicht gab: einen 360-Grad-Infinity-Pool.

Compass Pools

So soll das fertige Highlight dann aussehen und den Badenden einen hervorragenden Blick über die britische Hauptstadt gewähren. Der 600.000 Liter große Pool von Compass Pools soll an den Seiten und auch am Boden durchsichtig sein.

Gefertigt soll er aus gegossenem Acryl werden, da das Material Licht ähnlich wie Wasser durchlässt und der Pool damit sehr durchsichtig sein wird.

Compass Pools

Transparent wird auch der Boden des Schwimmbeckens sein, damit Gäste den Badenden beim Schwimmen zuschauen können.

Wie gelangt man aber in den Pool? Über eine sich drehende Wendeltreppe, die an der Tür eines U-Boots angebracht ist und sich vom Poolboden erhebt, wenn jemand aus dem Pool oder rein ins Wasser möchte.

Compass Pools

Damit ist es mit der technischen Ausstattung noch nicht getan. Ein integriertet Windmesser überwacht die Windgeschwindigkeit, ein computergesteuertes Gebäudemanagementsystem stellt die richtige Temperatur des Wassers sicher und auch, dass kein Wasser auf die darunter liegende Straße fließt. Beheizt wird der Pool durch die Abwärme der Klimaanlage für das Gebäude. 

Compass Pools

"Architekten kommen oft zu uns und designen Infinity Pools, aber ganz selten haben wir auch etwas mitzureden beim Design des Gebäudes, weil der Pool nur nebensächlich ist. Bei diesem Projekt aber haben wir mit dem Pooldesign begonnen und gesagt 'wie bauen wir ein Gebäude darunter?'", erklärt Alex Kemsley, Technical Director von Compass Pools.

Mit dem Bau soll voraussichtlich im nächsten Jahr begonnen werden. In den oberen Etagen wird ein Hotel zu finden sein, die Gäste werden den Pool nutzen dürfen.

Compass Pools
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Londons Skyline ist bald um eine Attraktion reicher. Schon 2020 soll der Wolkenkratzer Infinity London entstehen, der eine Besonderheit aufweisen wird, die es bisher noch nicht gab: einen 360-Grad-Infinity-Pool.

Compass Pools

So soll das fertige Highlight dann aussehen und den Badenden einen hervorragenden Blick über die britische Hauptstadt gewähren. Der 600.000 Liter große Pool von Compass Pools soll an den Seiten und auch am Boden durchsichtig sein.

Gefertigt soll er aus gegossenem Acryl werden, da das Material Licht ähnlich wie Wasser durchlässt und der Pool damit sehr durchsichtig sein wird.

Compass Pools

Transparent wird auch der Boden des Schwimmbeckens sein, damit Gäste den Badenden beim Schwimmen zuschauen können.

Wie gelangt man aber in den Pool? Über eine sich drehende Wendeltreppe, die an der Tür eines U-Boots angebracht ist und sich vom Poolboden erhebt, wenn jemand aus dem Pool oder rein ins Wasser möchte.

Compass Pools

Damit ist es mit der technischen Ausstattung noch nicht getan. Ein integriertet Windmesser überwacht die Windgeschwindigkeit, ein computergesteuertes Gebäudemanagementsystem stellt die richtige Temperatur des Wassers sicher und auch, dass kein Wasser auf die darunter liegende Straße fließt. Beheizt wird der Pool durch die Abwärme der Klimaanlage für das Gebäude. 

Compass Pools

"Architekten kommen oft zu uns und designen Infinity Pools, aber ganz selten haben wir auch etwas mitzureden beim Design des Gebäudes, weil der Pool nur nebensächlich ist. Bei diesem Projekt aber haben wir mit dem Pooldesign begonnen und gesagt 'wie bauen wir ein Gebäude darunter?'", erklärt Alex Kemsley, Technical Director von Compass Pools.

Mit dem Bau soll voraussichtlich im nächsten Jahr begonnen werden. In den oberen Etagen wird ein Hotel zu finden sein, die Gäste werden den Pool nutzen dürfen.

Compass Pools
Kommentar zu Artikel:

360 Grad Infinity-Pool für Londons Skyline

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.