Zum Inhalt
Bild: (c) Daici Ano
14.02.2019

Im Blickfeld: Tokio

Im geschäftigen Stadtteil Ginza wählte das Wiener Designstudio Labvert von Stephan Vary bewusst die gestalterische Ruhe.
von Norbert Philipp
Leichtigkeit. Der „Dom“-Stuhl der Schweizer Manufaktur Horgenglarus im Hildesheimer Dom. / Bild: (c) Christian Richters
29.11.2018

Kirchen: Die Ewigkeit, neu evaluiert

Andächtige Stille. Oder laute Musik. Kirchen öffnen sich selbst denjenigen, die nicht zum Beten kommen. Vor allem auch gestalterisch.
von Norbert Philipp
Bild: (c) Beigestellt
29.11.2018

Im Blickfeld: Wien

Die Naglergasse ist auch so eine Abzweigung vom Mainstream in der Wiener Innenstadt.
von Norbert Philipp
Bild: (c) Sanahuja
15.11.2018

Im Blickfeld: Steiermark

Als „offener Call" begann das Projekt Yostar.
von Norbert Philipp
Bild: Pasi Aalto
Feriendomizil

Außergewöhnliche Urlaubsarchitektur

galerieLandgut, Kirche, Wasserturm oder einsame Hütte: Ferienhäuser der etwas anderen Art sind im neuen Fotoband der Plattform Urlaubsarchitektur zu finden.
Bild: (c) die Presse (Carolina Frank)
02.11.2018

Wohnen: Komm, wir bauen uns ein Dorf

Gemeinsam bauen. Gemeinschaftlich wohnen. Selbstbestimmt leben. In den letzten Jahren haben ganz unterschiedliche Formen davon Gestalt angenommen.
von Norbert Philipp
Farbige ­Zeiten. Buntglasfenster – das spricht doch für die 1950er-Jahre. für 1950er Jahre.  / Bild: (c) Beigestellt
31.10.2018

Zeitfenster der Architektur

Ein Buch hilft Laien lesen: nämlich auch in den Gesichtern und Augen der Architektur, die uns im Alltag anstarren.
von Norbert Philipp
Sargfabrik. Ein Pionierprojekt des gemeinschaftlichen Wohnens.  / Bild: (c) Wolfgang Zeiner
30.10.2018

Baugruppe: Von Schloten und Leuchttürmen

Wien soll nicht nur aneinander vorbei wachsen. Sondern auch zusammen. Das Modell „Baugruppe“ könnte dabei helfen.
von Norbert Philipp
Bild: (c) Blickfang
18.10.2018

Im Blickfeld: Wien

Design ist ja auch ein wenig hinterhältig, auf ganz sympathische Weise natürlich.
von Norbert Philipp
In Griffweite. Thomas Geisler zog von Wien nach Schwarzenbach im Bregenzerwald.  / Bild: (c) Carolina Frank
11.10.2018

Bregenzerwald: Die Region, ein Schauraum

Hände und Hirne formen die Zukunft der Gestaltungskultur im Bregenzerwald. Seit zwei Jahren modelliert Thomas Geisler mit: als Leiter des Werkraums Bregenzerwald.
von Norbert Philipp
Project: A semi-abandoned power station in Kelenfold, Budapest, HungaryPhotographer: Roman Robroek / Bild: (c) Roman Robroek
Architectural Photography Awards

Die Shortlist der besten Architektur-Fotografien

galerieVerlassene Kraftwerke, Kapellen am Strand oder die Decke eines Bahnhofs. Die Architectural Photography Awards haben ihre Shortlist veröffentlicht.
Katskhi pillar S�ule des Lebens Nat�rlicher Kalkstein Monolith Imeretien Georgien Asien Copyrig / Bild: (c) imago/imagebroker (imageBROKER/GTW)
Abschüssig

Tempel, Burgen, Klöster: Ausblick vom Abgrund

galerieWer unter Höhenangst leidet, der sollte folgende Bauwerke - Kirchen, Klöster, Schlösser und Tempel - lieber meiden.
Blaupause. Die neue Bar im neuen SO/, aus dem Grau abgeleitet. / Bild: (c) Carolina Frank
17.09.2018

Vom Sofitel zum SO/Vienna: Gregor Eichingers Redesign

Als Sofitel hätte Jean Nouvels Bau in jeder Metropole stehen können. Als SO/ steht das von Gregor Eichinger vor Kurzem umgestaltete Hotel mit einem Bein in Wien.
von Madeleine Napetschnig
Offenheit. Architekt und ­Designer Georg Bechter experimentierte in seinem Loft im Bregenzerwald mit der Reduktion.  / Bild: (c) Carolina Frank
11.09.2018

Georg Bechter: Gutes Licht ist flüssig

Georg Bechter liebt Experimente. Vor allem, wenn sie klappen: Wie sein Loft im alten Bregenzerwälder Bauernhaus. Oder Leuchten, die mit der Architektur eins werden.
von Norbert Philipp
Über drei Aquädukte könnten die Wiener gehen, wenn man sie ließe / Bild: Christian HOUDEK
09.07.2018

Der Architektur-Anreger: Wasser und Marsch

Entlang der Aquädukte: Ein Wasserleitungsweg in Wien Liesing könnte so einiges überbrücken. Sogar den Wachstumsdruck auf die Stadt-Peripherie.
von Norbert Philipp
Bild: (c) Christof Lackner
26.06.2018

Innsbruck: Nach oben ist immer Luft

Berg und Stadt, weite Welt und enges Tal. In Innsbruck verdichten sich landschaftliche, aber vor allem architektonische Qualitäten.
von Norbert Philipp
Die "Blumenwiese", auch architektonisch eher auf "Abspeisung" eingestellt. / Bild: (c) Hannes Winkler - www.imageyourlife.at
11.06.2018

Der Architektur-Aufreger: Am Donaukanal

Am Ufer wird man auch ästhetisch abgespeist: Der Beach-Club als überdimensionierte Gartenhütte.
von Norbert Philipp
Bild: (c) Beigestellt
17.05.2018

Im Blickfeld: Hongkong

Es wird eng. In der Stadt und auch in den Wohnungen.
von Norbert Philipp
Bild: Kengo Kuma and Associates
Kengo Kuma and Associates

Pyramiden und Wasserkanäle: Kopenhagens neues Schwimmbad

galerieEin japanisches Architekturbüro hat den Zuschlag für das Waterfront Cultural Center auf Paper Island bekommen. 2021 soll der eigenwillige Bau fertig sein.
Beton. Die Kirche zur Heiligen Dreifaltigkeit am Georgenberg in Wien. Kurz: Wotrubakirche. / Bild: (c) Margherita Spiluttini/Architekturzentrum Wien, Sammlung
19.04.2018

Aus Beton: Die Liebe zur Rohfassung

Am Georgenberg in Wien türmen sich die Klötze: Die Wotrubakirche als Bollwerk aus Beton. Den meisten Architekturen des „Brutalismus“ schlägt weniger Zuneigung entgegen als dem ikonischen Gotteshaus aus den 1970er-Jahren.
von Norbert Philipp
First House

Donald Trumps erste Villa zu verkaufen

galerieDas Anwesen in Connecticut kaufte Trump mit 35 Jahren. Jetzt steht es für 45 Millionen Dollar zum Verkauf.
Otto Wagner Pavillon Karlsplatz / Bild: Imago
10.04.2018

Otto Wagner: Großmeister der Großstadt

Weltstadt, Hauptstadt, Kaiserstadt. Egal, Wien ist Wagner-Stadt. Und im Jubiläumsjahr gibt sie sich alle Mühe, um das zu unterstreichen.
von Norbert Philipp
Eine Replik des Eiffelturms oder eine Rakete -  Die Kulisse ergänzt perfekt den Grundton, den die Kollektionen Lagerfelds vorgeben.  / Bild: Chanel (Olivier Sailant)
05.04.2018

Chanel und das Grand Palais: Eine Pariser Institution

Die historische Architektur des Grand Palais soll erhalten bleiben. Dafür engagiert sich nun das Maison Chanel.
von Daniel Kalt
Microloft. Eine mobile Immobilie aus Österreich.  / Bild: www.microloft.at
03.04.2018

Kleiner denken mit Micro-Living

Der Planet ist zu eng für große Häuser. Deshalb entwerfen Designer und Architekten inzwischen gern auch Modelle in "Tiny" oder "Skinny".
von Norbert Philipp
Hochhäuser in die Stadt gelegt: Der Austria Campus am ehemaligen Nordbahnhof in Wien / Bild: (c) Copyright © www.lukasbezila.com
30.03.2018

Der Architektur-Aufreger: In der Bank

Auf dem Austria Campus in Wien zieht die Bank Austria ein. Architektonisch fährt sie die Pentagon-Strategie: Ja nicht zu nahe kommen.
von Norbert Philipp
Optische Täuschung. Beim Infinity Pool verschmilzt der  Horizont  mit dem Wasser. / Bild: Reuters (Carlo Allegri)
28.03.2018

Pools: Den Strand vor der Tür

Ein Pool macht aus dem Garten ein kleines Urlaubsdomizil. Wer für den Sommer gerüstet sein will, sollte früh zu planen beginnen.
von Kelly Kelch
Legendär. Das Studio 54 in New York gehörte zu den Räumen der 1970er-Subkultur.  / Bild: Bill Bernstein
21.03.2018

Club-Design: Die Ästhetik der Nacht

Architekten lassen auch ihre Entwürfe tanzen. In Nachtclubs und Diskotheken. Das zeigen Beispiele aus Wien und eine Ausstellung im Vitra Design Museum.
von Norbert Philipp
Jägerstraße in Wien? Ein pulsierendes Grätzl / Bild: (c) Wiener Komfortwohnungen (Wiener Komfortwohnungen)
12.03.2018

Der Architektur-Aufreger: Naschmarkt ist überall

Plötzlich ist der Naschmarkt überall. In der Logik der Vorsorge-Architektur kommt nur eines nicht vor: Architektur.
von Norbert Philipp
Balkrishna Doshi  / Bild: VSF
Architektur

Pritzker-Preis geht an Balkrishna Doshi

Der indische Architekt ist vor allem für seine Projekte zu bezahlbarem Wohnraum für wirt­schaft­lich schwa­che Be­völ­ke­rungs­grup­pen bekannt.
Bild: (c) Beigestellt
06.03.2018

Midos „Inspired by Architecture“

Die Uhrenmarke Mido baut seit Jahren auf Architektur. Jüngster Beleg: ein limitiertes Sondermodell, inspiriert vom Guggenheim-Museum in New York.
von Alexander Pfeffer
Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)
26.02.2018

Der Architektur-Aufreger: Wien Mitte und darunter

Wien hat versäumt Weltstadt zu werden: Architektonisch vor allem auch im Untergrund.
von Norbert Philipp
THEMENBILD: HAUS DES MEERES / Bild: (c) HELMUT FOHRINGER / APA / picture (HELMUT FOHRINGER)
12.02.2018

Der Architektur-Aufreger: Am Flakturm

Wie man seine Vergangenheit ausradiert: Das Haus des Meeres wird vom Flakturm zum Aqua-Klotz.
von Norbert Philipp
Bild: (c) APA/HANS KLAUS TECHT
02.02.2018

Der Architektur-Aufreger: Am Flughafen

Gegängelt bis zur Gangway: Wer in den Himmel will, muss durch die Hölle.
von Norbert Philipp
Anna Popelka. Gemeinsam mit Georg Poduschka gründete und führt sie das Büro PPAG Architects. / Bild: (c) Carolina Frank
09.11.2017

Anna Popelka: Die Stadt, wie man sie nicht kennt

Wie Wien in Zukunft wohnt, das gestaltet auch die Architektin Anna Popelka mit ihrem Büro PPAG mit.
von Norbert Philipp
Bild: (c) Carolina Frank
03.11.2017

Bau-Beschau: Architekturfotografen

Die Architektur in unseren Köpfen: Die passenden Bilder dazu produzieren die Architekturfotografen. Das „Schaufenster“ ist ihnen gefolgt, an die Orte, an denen aus Räumen Bilder werden.
von Norbert Philipp
Bild: GilBartolomé Architects
Airport Lahore

Futuristisches Pakistan

galerieDie Architekten von GilBartolomé verwandeln heuer den zweitgrößten Flughafen Pakistans in ein futuristisches Flaggschiff.
Jack Self. / Bild: (c) Beigestellt
24.08.2016

Architektur für Zeiten der Extreme

Der britische Architekt Jack Self ortet Fronten im Alltäglichen, ganz besonders nach dem Brexit.
von Elisabeth Postl