Wer sind die Trockenkünstler?

Stauden, Sträucher und Zwiebelpflanzen für trockene Standorte.

Je besser man einen Garten mit Trockenstauden plant, desto pflegeleichter wird er über die Jahre.
Je besser man einen Garten mit Trockenstauden plant, desto pflegeleichter wird er über die Jahre.
Je besser man einen Garten mit Trockenstauden plant, desto pflegeleichter wird er über die Jahre. – (c) Ute Woltron

Die folgende große Auswahl an Pflanzen eignet sich für die Anlage eines möglichst wenig zu gießenden Gartens. Man kann sich von der Fülle inspirieren lassen und nach Lust und Laune kombinieren. Vielleicht beginnt man mit einem kleinen trockenen Flecken, sammelt Erfahrung und breitet sich darauf genüsslich weiter aus. Bis das Beet oder die Anlage gut eingewachsen ist, dauert es ein paar Jahre, und bis dahin muss in Hitzephasen jedenfalls gegossen werden. Doch dann wird die Mühe mit einem pflegeleichten, genügsamen und dennoch üppig-schönen Garten belohnt.

Erst zu den Staudenpflanzen. Frühblüher wären etwa: Christrose, Adonisröschen, Goldlack sowie Zwiebelpflanzen jeder Art wie Krokus, Tulpen, Narzissen, Zierlauch. Dann die Frühlingsblüher: Bartiris, Küchenschelle, Wolfsmilch in diversen Sorten, Steppenkerze. Für den Frühsommer: Katzenminze, Lavendel, Salvien, Thymian, Stockrose, Knautia, Sonnenbraut, Mauerpfeffer, Spornblume.

Im Hochsommer blühen Agastachen, Indianernesseln, Storchschnäbel, Reiherschnäbel, Königskerzen, Heiligenkraut, Coreopsis, Glockenblumen, Ysop, Sonnenhut, Mannstreu, Kokardenblume, Gaura, Nachtkerze, Ehrenpreis, Schafgarben, Sonnenblumen, Kornblumen, Scabiosa, Hauswurz. Herbstblüher sind das gute alte Sedum in allen Varianten, Herbstanemonen, Färberkamille, Astern, Sonnenhut in vielen Sorten, Caryopteris, Fackellilien, Patagonisches Eisenkraut.

An Gräsern eignen sich etwa Blauschwingel, Bärenfellschwingel, Garten-Reitgras, Chinaschilf, Rutenhirse und Federgras-Mädchenhaar, um ein paar zu nennen. Die Liste der Blütensträucher ist ebenso lang. Ein paar Ideen: Bartblume, Rotrindiger Hartriegel, Schmetterlingsflieder, Perückenstrauch, Fingerstrauch, Blasenspiere, Wolliger Schneeball, Faulbaum, besagte Strauchrosen und viele mehr.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 07.07.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Wer sind die Trockenkünstler?

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.