Zum Inhalt
Bild: (c) Beigestellt
Wohnen

Design und Wasser: Mehr Ideen pro Liter

Design und der Wasserhaushalt: aus dem Hahn in den Mund. Mit ein paar ästhetischen Zwischenstationen.
von Norbert Philipp
Bild: (c) Beigestellt
Trinkflaschen

Trinkflaschen: Die Form des Wassers

galerieDie Flasche voll, das Wasser kühl und sauber, das Gewissen rein: Trinkflaschen, die einen den ganzen Tag begleiten.
Eine Schneiderpuppe hilft Severin Weber-Kippes bei der Visualisierung seiner Projekte.  / Bild: Die Presse (Carolina Frank)
Büroporträt

Wie arbeitet ein Interieur Designer?

Schöner arbeiten Büros sollten keine Hierarchien widerspiegeln und Wohnräume sollten sich nicht an Trends klammern. Willkommen in Severin Weber-Kippes Homeoffice.
Die "Blumenwiese", auch architektonisch eher auf "Abspeisung" eingestellt. / Bild: (c) Hannes Winkler - www.imageyourlife.at
Architektur-Aufreger

Der Architektur-Aufreger: Am Donaukanal

Am Ufer wird man auch ästhetisch abgespeist: Der Beach-Club als überdimensionierte Gartenhütte.
Garden Party. Im Garten des Palais Schönborn feiert Lilli Lička mit anderen Parkexperten.  / Bild: (c) die Presse (Carolina Frank)
Wohnen

Wiener Parks: Die Logik unter der Grasnarbe

Parks haben ihre versteckten Codes. Nicht nur die Landschaftsarchitektur schreibt sie. Sondern vor allem Gesellschaft und Politik, zeigt die Konferenz „Park Politics“ in Wien.
Rebell. Marcel Wanders schwimmt mit seiner ­Meinung gern gegen den Strom.  / Bild: (c) courtesy Marcel Wanders
Wohnen

Marcel Wanders: Großzügig und voller Liebe

Design darf auch exklusiv für die Reichen sein, meint der niederländische Designer Marcel Wanders. Aber knausern darf es trotzdem nicht: mit Werten, die ans Herz gehen.
Kommissärin. Verena Konrad kuratierte den österreichischen Beitrag der Architekturbiennale.  / Bild: (c) Martin Mischkulnig
Design

Architekturbiennale: Mehr Raum für Mehrwerte

Der maßgebliche Freiraum in der Architektur ist jener im Kopf des Gestalters. Für Österreich schickt Kuratorin Verena Konrad ein Plädoyer nach Venedig, ihn auch zu nutzen. Als Beitrag zur 16. Architekturbiennale, die gerade startet.
Sitzinseln. „Dos à Dos Louvre“ entwickelte Pierre Paulin für den Louvre. Aber auch in anderen Räumen wirken sie als „Landmarks“ in der Wohnlandschaft. / Bild: (c) Beigestellt
Design

Sofasysteme: Die Quadratur der Insel

Kontinentalverschiebung im Wohnraum: Die Lieblingslandschaft des Menschen sind Grüppchen weicher Erhebungen.
Bild: (c) Beigestellt
Architektur

Im Blickfeld: Hongkong

Es wird eng. In der Stadt und auch in den Wohnungen.
Design und Architektur. ­Nina Mair betreibt in der ­Innsbrucker Innstraße ihr Studio.  / Bild: (c) Peter Philipp
Wohnen

Nina Mair: Ideen, die nachhallen

Nina Mair hat Augen für Details und Ohren für räumliche Qualitäten. Zu ihren erfolgreichsten Entwürfen gehört auch ihr selbstbestimmter gestalterischer Weg.
Bild: (c) beigestellt
Stilfigur

Grünanlage: Grün-Effekt

Grünfläche. Das klingt so, als könnte man sie gleich hinter den Styroporplatten im Baumarkt kaufen.
Bild: Tchibo
Ungwöhnliches Angebot

Tchibo verkauft Tiny Houses

galerieDie Kaffeerösterei verkauft zehn bis 20 Quadratmeter große mobile Holzhäuser. Der Preis ist ab 40.000 Euro jedoch nicht ganz so "tiny".
Öffentlicher Raum. Drei Riesen­seile laden zur ­Interaktion ein. / Bild: (c) Do Won Lee
Wohnen

Ideen-Dickicht im Designmonat Graz

Graz kultiviert seinen Ruf als Designstadt. Seit nunmehr zehn Jahren auch in Form des Designmonats. Diesmal will Gestaltung vor allem Toleranz stimulieren.
Interaktiv. „Breath of Light“ heißt die Installation, die Vasku & Klug für Preciosa kreierten.   / Bild: (c) Jean-Claude Etegnot
Wohnen

Luster: Die Krönung der Räume

Auch Architekturen tragen Schmuck: Vor allem, wenn kunstvolle Luster von der Decke baumeln. In historischen Formen oder in ganz neuen gestalterischen Interpretationen.
Bild: (c) Beigestellt
Sammlung

Designideen für zu Hause

galerieIllustrieren, gestalten, bauen.
Weglassen. Der ­Hersteller Siematic pflegt seit Jahren den puristischen Zugang.  / Bild: (c) Beigestellt
Design

Küchen: Die Inseln der Sehnsucht

Die Küche ist mehr Ort als Raum. Dort konzentrieren sich Leben und elementare Bedürfnisse. Auch jenes nach dem „Angreifen“.
Bild: (c) Thomas Pagani
Wohnen

Salone del Mobile: Möbel, die Kreise ziehen

Alles zuvor war Winter: Der Salone del Mobile 2018 zeigte, welche Möbel bis zum nächsten Frühling wirklich Saison haben.
Von Norbert Philipp
Riesig. Die „Giants with Dwarf“ des Architekten ­Stephan Hürlemann. / Bild: (c) Stefan Altenburger
Wohnen

Fuori Salone: Die ganze Stadt als Galerie

Zum Salone del Mobile in Mailand gehören auch die Events des Fuori Salone. Sie führen zum Teil in ganz neue Felder des Designs.
von Andrea Affaticati
Bild: Kengo Kuma and Associates
Kengo Kuma and Associates

Pyramiden und Wasserkanäle: Kopenhagens neues Schwimmbad

galerieEin japanisches Architekturbüro hat den Zuschlag für das Waterfront Cultural Center auf Paper Island bekommen. 2021 soll der eigenwillige Bau fertig sein.
Bild: (c) FRANCOIS LACOUR
Mix

Mode-Möbel auf dem Salone del Mobile

galerieHermès, Fendi, Versace oder COS. Modeunternehmen versuchen auch die Welt des Interieurs zu erobern. Ein Blick auf die Mailänder Modemesse.
Beton. Die Kirche zur Heiligen Dreifaltigkeit am Georgenberg in Wien. Kurz: Wotrubakirche. / Bild: (c) Margherita Spiluttini/Architekturzentrum Wien, Sammlung
Architektur

Aus Beton: Die Liebe zur Rohfassung

Am Georgenberg in Wien türmen sich die Klötze: Die Wotrubakirche als Bollwerk aus Beton. Den meisten Architekturen des „Brutalismus“ schlägt weniger Zuneigung entgegen als dem ikonischen Gotteshaus aus den 1970er-Jahren.
von Norbert Philipp
First House

Donald Trumps erste Villa zu verkaufen

galerieDas Anwesen in Connecticut kaufte Trump mit 35 Jahren. Jetzt steht es für 45 Millionen Dollar zum Verkauf.
Benetzt. „Powderrain“ von Axor verspricht mikrofeine Wasserstrahlen. / Bild: (c) Beigestellt
Wohnen

Kneippen zuhause: Die neuen Home-Spas

Gesprüht, gegossen, geschüttet: Designer und neue Technologien machen aus Tropfen Perlen und aus Badezimmern Spas.
von Norbert Philipp
Bild: (c) Beigestellt
Tröpferlweise

Tröpferlweise: Badmöbel

galerieIm Badezimmer nimmt das Wohlbefinden ganz neue Formen an.
Im Vorraum wird man von einem leuchtenden Logo von Doneiser begrüßt.  / Bild: (c) die Presse (Carolina Frank)
Büroporträt

Obscura: "Ein bisschen mehr Rock'n'Roll als andere Agenturen"

Schöner arbeiten Industrial Chic, Fifa und ein Schnapswagen - Wir haben die Kreativagentur Obscura in ihrem Büro in Neubau besucht.
von Sabine Hottowy
Otto Wagner Pavillon Karlsplatz / Bild: Imago
Architektur

Otto Wagner: Großmeister der Großstadt

Weltstadt, Hauptstadt, Kaiserstadt. Egal, Wien ist Wagner-Stadt. Und im Jubiläumsjahr gibt sie sich alle Mühe, um das zu unterstreichen.
von Norbert Philipp
"Baron Hannes Schneider" / Bild: Beigestellt
Stilfigur

Stilfigur: Holz mit Seele

Stuben am Arlberg, Clarksdale, Mississippi.
von Norbert Philipp
Eine Replik des Eiffelturms oder eine Rakete -  Die Kulisse ergänzt perfekt den Grundton, den die Kollektionen Lagerfelds vorgeben.  / Bild: Chanel (Olivier Sailant)
Architektur

Chanel und das Grand Palais: Eine Pariser Institution

Die historische Architektur des Grand Palais soll erhalten bleiben. Dafür engagiert sich nun das Maison Chanel.
von Daniel Kalt
Influence Vision / Bild: (c) die Presse (Carolina Frank)
Büroporträt

Eine Keramikbrennerei für Influencer

galerieSchöner arbeiten Die Wiener Agentur Influence Vision schleift an den Kanten der Marketingwelt digitaler Meinungsmacher. Wir waren im Büro in der Neustiftgasse zu Besuch.
Microloft. Eine mobile Immobilie aus Österreich.  / Bild: www.microloft.at
Architektur

Kleiner denken mit Micro-Living

Der Planet ist zu eng für große Häuser. Deshalb entwerfen Designer und Architekten inzwischen gern auch Modelle in "Tiny" oder "Skinny".
von Norbert Philipp
Bild: Private Islands Inc.
Einsamkeit pur

Diese Privatinseln kann man kaufen

galerieReif für die Insel und das nötige Kleingeld parat? Auf diesen Eilanden von Fidschi bis Ontario kann man sich häuslich niederlassen.
Hochhäuser in die Stadt gelegt: Der Austria Campus am ehemaligen Nordbahnhof in Wien / Bild: (c) Copyright © www.lukasbezila.com
Architektur-Aufreger

Der Architektur-Aufreger: In der Bank

Auf dem Austria Campus in Wien zieht die Bank Austria ein. Architektonisch fährt sie die Pentagon-Strategie: Ja nicht zu nahe kommen.
von Norbert Philipp
Die coole Variante: Die Glasfronten öffnen den Blick ins Grüne.  /
Design

Salettl: Das Comeback der Gartenlaube

Das Salettl hat in den vergangenen Jahren ein Revival erlebt: Vom schlichten Rückzugs bereich im Garten bis zum balinesischen Badehaus mit Whirlpool gibt es alle Spielarten.
von Sabine Mezler-Andelberg
Optische Täuschung. Beim Infinity Pool verschmilzt der  Horizont  mit dem Wasser. / Bild: Reuters (Carlo Allegri)
Architektur

Pools: Den Strand vor der Tür

Ein Pool macht aus dem Garten ein kleines Urlaubsdomizil. Wer für den Sommer gerüstet sein will, sollte früh zu planen beginnen.
von Kelly Kelch
Bild: Philipp Franceschini
Outdoor-Möbel

Wir starten in die Gartensaison

galerieFreude, Freiheit, Frohnatur: Der Frühling kann endlich kommen. Mit diesen Möbeln findet das gesamte Leben unter freiem Himmel statt.
Legendär. Das Studio 54 in New York gehörte zu den Räumen der 1970er-Subkultur.  / Bild: Bill Bernstein
Architektur

Club-Design: Die Ästhetik der Nacht

Architekten lassen auch ihre Entwürfe tanzen. In Nachtclubs und Diskotheken. Das zeigen Beispiele aus Wien und eine Ausstellung im Vitra Design Museum.
von Norbert Philipp
Privatsphäre. „Aura“ von Inno schützt vor Blicken. Und auch vor Lärm. / Bild: (c) Beigestellt
Wohnen

Hurra, wir reden noch

Möbel funktionieren auch auf der Beziehungsebene: vor allem, wenn sie Kommunikation anbahnen.
von Norbert Philipp
Stefan Knopp beflämmt die Oberfläche mit dem Bunsenbrenner. / Bild: (c) Beigestellt
Wohnen

Stefan Knopp: Der Holz-Brenner

Es ist eine uralte Technik, die der Möbeldesigner Stefan Knopp aus der Vergessenheit geholt hat: das Köhlen.
von Daniela Tomasovsky
Bild: (c) Beigestellt
Kramuri

Möbel zum Turbo-Aufräumen

galerieDie schönsten Ecken fürs Krimskrams-Verstecken.
Bild: (c) Beigestellt
Hölzern

Wohlfühlmaterial Holz

galerieMit jeder Faser geliebt: Holz als klassischer Dauerbrenner.
Jägerstraße in Wien? Ein pulsierendes Grätzl / Bild: (c) Wiener Komfortwohnungen (Wiener Komfortwohnungen)
Architektur-Aufreger

Der Architektur-Aufreger: Naschmarkt ist überall

Plötzlich ist der Naschmarkt überall. In der Logik der Vorsorge-Architektur kommt nur eines nicht vor: Architektur.
von Norbert Philipp
Balkrishna Doshi  / Bild: VSF
Architektur

Pritzker-Preis geht an Balkrishna Doshi

Der indische Architekt ist vor allem für seine Projekte zu bezahlbarem Wohnraum für wirt­schaft­lich schwa­che Be­völ­ke­rungs­grup­pen bekannt.
Bild: (c) Beigestellt
Design

Im Blickfeld: Bad Ischl

Mit den Traditionen allzu ­brachial zu brechen, das wäre im kaiserlichen Kernland des Salzkammerguts ­Themenverfehlung.
von Norbert Philipp
Bild: (c) Beigestellt
Design

Straßen-Glätte: Stadtbild

Früher, ja, da wellten sich die Werbeplakate noch, feucht von Wetter und Leim.
von Norbert Philipp
Bild: (c) Beigestellt
Schaufenster-Bummel

Schaufenster-Bummel: Modekarussell

galerieUnsere wöchentliche Shopping-Empfehlung.
Bild: (c) Beigestellt
Architektur

Midos „Inspired by Architecture“

Die Uhrenmarke Mido baut seit Jahren auf Architektur. Jüngster Beleg: ein limitiertes Sondermodell, inspiriert vom Guggenheim-Museum in New York.
von Alexander Pfeffer