Atelier: Glasrecyclingobjekte von Same Same

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

DiePresseSchaufenster

Eine Halbliter-Bierflasche wird zum Obelix, eine grüne Weinflasche zu einer Art Giraffe, eine Mineralwasserflasche mit altmodischen Noppen zur Karaffe: Cornelius Réer haucht für das Label Samesame Altglas im wahrsten Sinn des Wortes als Glasbläser neues Leben ein, gibt stinknormalen Supermarktflaschen mit Standardformat einen Stups in ein neues Leben als Einzelstück. Macht sie zu Objekten, die auf den ersten Blick irritieren. Mit diversen Werkzeugen wie Zangen formt er das durch Hitze biegsam gewordene Glas. Dehnt, tailliert, bläst auf. Und bewahrt sie vor dem Altglascontainer.

Hitze. Mit hoher Hitze werden die Flaschen im Standardformat willig und formbar gemacht.

(c) Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Lungenarbeit.

Eine Bierflasche wird aufgeblasen, ihr Bauch dehnt sich, sie wird zum Tropfen. Oder zum Obelix.

(c) Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Formgebung.

Manche Flaschen bekommen eine Taille: Zangen drücken sich sanft in das formbare Glas.

(c) Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Dehnung.

Aus der engen Öffnung einer Mineralwasser-flasche wird die breite Tülle einer Karaffe.

(c) Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Familienaufstellung.

Die Kollektion umfasst verschiedenste Formen.

(c) Beigestellt
Kommentar zu Artikel:

Atelier: Glasrecyclingobjekte von Same Same

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.