Im Blickfeld: Wien

Im Jüdischen Museum eröffnete ein Shop, der sich eher als „Salon“ versteht.

(c) Vincent Entekhabi

„Gottfried & Söhne“. Dort sollen sich nicht nur jüdische Lebenskultur und Designanspruch begegnen, sondern auch alle, die sich dafür interessieren. Konzipiert hat ihn Designexpertin Elisabeth Maria Gottfried, als Ort, an dem die Gestaltungskultur Israels in Wien neu beheimatet wird. Quasi in einer ständigen Ausstellung, bei der man die Exponate erwerben kann: vom Geschirr über Bücher und Schreibzeug bis hin zur Wanddekoration. Produkte jedenfalls, die viel zu erzählen haben, vom kulturellen Kontext, in dem sie entstanden sind.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Im Blickfeld: Wien

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.