Rezept: Linzeraugen

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Zutaten für ca. 30 bis 40 Linzeraugen:

300 gr. Mehl
200 gr. Butter
100 gr. Zucker
100 gr. gemahlene Mandeln
2 Eidotter

Für die Füllung:
Marillenmarmelade und Kirschlikör.Christina Lechner
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Das Mehl mit der Butter verbröseln und die übrigen Zutaten zugeben. Alles schnell zu einem glatten Mürbteig verarbeiten und in Klarsichtfolie wickeln. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Danach nochmals kneten. Zuerst wird der Teig durch die Kälte bröselig sein, spätestens nach ein paar Minuten sollte er aber wieder geschmeidig werden.Christina Lechner
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Nun den Teig dünn ausrollen und mit einer Form ausstechen. Jeweils gleich viele Kekse mit Augen ausstechen wie ohne.Christina Lechner
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die Kekse sollten in etwa fünf Millimeter dick sein. So lassen sie sich leicht verarbeiten und bröseln nicht.Christina Lechner
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Bei 200 Grad etwa sechs bis sieben Minuten backen. Gerade beim ersten Blech sollte man den Bräunungsgrad der Kekse im Auge behalten, denn je nach Backrohr können sie auch in weniger als der vorgeschriebenen Zeit zu dunkel werden.Christina Lechner
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Für die Füllung die Marmelade mit Kirschlikör etwas aufkochen lassen. Danach großzügig auftragen und die beiden Keks-Scheiben miteinander verbinden.Christina Lechner
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Mit Puderzucker bestreuen und auskühlen lassen. Luftdicht gelagert halten die Linzeraugen einige Wochen.Christina Lechner
Kommentar zu Artikel:

Drei Augen für ein Keks

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.