Die Vorkocherin: Quinoa-Fleischbällchen

Fleischlaberl 2.0 mit Quinoa und einer süß-sauren Sojasauce.

Chrisitna Lechner

Mit Fleischbällchen hatte ich bisher nicht die besten Erfahrungen gemacht. Kein Wunder, schließlich kam ich damit das erste Mal bei einer großen schwedischen Möbelkette in Berührung.

Mit diesem Rezept hat das zum Glück nichts gemein, immerhin geht es um Fleischlaberl 2.0 mit Quinoa und einer süß-sauren Sojasauce. Die unkomplizierten Bällchen eignen sich als Appetithappen und auch als Hauptgericht.

Zutaten: (für ca. 20 kleine Fleischbällchen)

Für die Bällchen:

  • 500 gr. Faschiertes
  • 85 gr. Quinoa
  • 3 Knoblauchzehen, gepresst oder fein geschnitten
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 großes Ei
  • 1 TL Sojasoße
  • 2 TL Sesamöl
  • Salz, Pfeffer, Chili, etwas Ingwer

Für die Soße:

  • 70 ml. Sojasauce
  • 4 EL Essig
  • 1 TL Ingwer
  • 2 EL brauner Zucker oder Honig
  • 2 EL Sesamöl
  • 2 EL Stärkemehl
  • etwas Wasser

Zubereitung:

In einer großen Schüssel die Zutaten für die Bällchen vermischen, bis sich eine homogene Masse bildet. Mit feuchten Händen kleine Kugeln (ca. 2-3 cm Durchmesser) formen und auf ein Backpapier legen. Je nach Größe der Portionen für ca. 40 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen.

In der Zwischenzeit die Soße vorbereiten, indem alle Zutaten mit etwas Wasser aufgekocht werden. Sollte die Soße nicht von alleine dick werden, 2 EL Stärkemehl mit 1 EL Wasser anrühren und unterheben. Die Bällchen mit der Soße und Reis servieren.

 

 

 

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Die Vorkocherin: Quinoa-Fleischbällchen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.