Biere für die Fastenzeit

Diese österreichischen Brauereien verkaufen aktuell fromme Spezialbiere. Geschmacklich haben auch sie mit dem einstigen Fastenbier wenig gemein.

Themenbild
Themenbild
Themenbild – Getty Images

1. Stiegl-Hausbier „Zölibat“. 8,2 Vol.-%, 18 ° Stammwürze, in der 0,75-Liter-Flasche

Das starke Bier gibt es noch bis 30. April. Empfohlen wird es als Begleiter von nicht ganz fastengeeigneten Speisen, etwa Steak. Erhältlich vor Ort (Kendlerstraße 1, 5020 Salzburg), in der Gastronomie (u. a. Stiegl Ambulanz) oder online unter stiegl.at.

2. Fastenbier der Stiftsbrauerei Schlägl in Oberösterreich. 3,0 Vol.-%, mit Galgantextrakten.

Bis Ostersonntag erhältlich ist das Fastenbier der Stiftsbrauerei Schlägl. Es ist besonders leicht, entwickelt mit Fastenexpertinnen der Marienschwestern von Karmel. Galgant gibt besondere Würze. Erhältlich vor Ort (Schlägl 1, 4160 Aigen-Schlägl).

3. Bayrisches Spezial der Gasthausbrauerei Wieden in Wien. 5,6 Vol.-%, 13,5 ° Stammwürze.

Noch ein bis zwei Wochen gibt es das goldfarbene Spezialbier für die Fastenzeit im Wieden Bräu in Wien, inspiriert von der Lehrzeit des (bayrischen) Braumeisters. Dann folgt schon der Osterbock. Erhältlich im Wieden Bräu (Waaggasse 5, 1040 Wien).

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.03.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Biere für die Fastenzeit

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.