Teekunst im öffentlichen Raum

Kunstprojekt mit Genussfaktor: das mobile Teehaus Yi Dong Cha.

(c) Julia Gaisbacher

Tee als Zeichen des Willkommenheißens kennt man in verschiedensten Kulturen, ob in Osaka, Tiflis oder Istanbul. Einen Ort des Kennenlernens, des Austausches, hat nun der Künstler Rainer Prohaska mit seinem mobilen Teehaus namens Yi Dong Cha im Sinn: Noch bis 25. Mai wird dieses an verschiedenen Wiener Plätzen, etwa am Wallensteinplatz (20.–22.5., 15–19.30 Uhr), haltmachen. Mit im Gepäck hat Prohaska nicht nur den Tee selbst, sondern auch Performances, Zeremonien, Lesungen.

Info

Tee. Das mobile Teehaus Yi Dong Cha macht an verschiedenen Orten in Wien halt. Standorte und Programm: rainer-prohaska.net

Lust auf mehr Essen & Trinken?

Folgen Sie uns auf Instagram und Facebook für Lokalkritiken, Rezepte, Infos zu Neueröffnungen und Events.

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Teekunst im öffentlichen Raum

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.