Restaurantgäste in Manchester bekamen versehentlich 5000-Euro-Wein

Das Restaurant nahm das Missgeschick mit Humor. An den betroffenen Mitarbeiter twitterte man: "Kopf hoch! Solche einmaligen Fehler passieren, und wir lieben dich trotzdem."

Die Besucher hätten einen Bordeaux um 260 Pfund (299,47 Euro) bestellt.
Die Besucher hätten einen Bordeaux um 260 Pfund (299,47 Euro) bestellt.
Die Besucher hätten einen Bordeaux um 260 Pfund (299,47 Euro) bestellt.. – (c) imago images / Mint Images (via www.imago-images.de)

Gäste in einem Restaurant im nordenglischen Manchester haben versehentlich eine mehr als 5000 Euro teure Flasche Rotwein serviert bekommen. Die Besucher hätten einen Bordeaux um 260 Pfund (299,47 Euro) bestellt, stattdessen aber einen Chateau le Pin Pomerol Jahrgang 2001 im Wert von 4500 Pfund (5.183,14 Euro) erhalten, berichteten britische Medien am Donnerstag.

Der Fehler war erst später entdeckt worden. In dem Restaurant nahm man das Missgeschick offensichtlich mit Humor. Auf dem Twitter-Konto der Edel-Gaststätte war am Donnerstag zu lesen, man hoffe, der Empfänger des teuren Tropfens habe seinen Abend genossen. An den betroffenen Mitarbeiter gerichtet hieß es da: "Kopf hoch! Solche einmaligen Fehler passieren, und wir lieben dich trotzdem."

(APA/dpa)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Restaurantgäste in Manchester bekamen versehentlich 5000-Euro-Wein

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.