Zu Besuch: Schokoladenmanufaktur ChocoMe

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

DiePresseSchaufenster
Text: Lena Fuhrmann

Schokolade­tafeln werden in Form gegossen.

(c) Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Per Hand wird die Schokolade verrührt.

(c) Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Pekannüsse beim Ummantelungsvorgang.

(c) Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Schokolade wird zu den Nüssen in der Trommel zugegeben.

(c) Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die Tafeln werden mit Früchten belegt.

(c) Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

„Raffinée“ und „Voilé“ fertig zum Versand.

(c) Beigestellt
Kommentar zu Artikel:

Zu Besuch: Schokoladenmanufaktur ChocoMe

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.