Christian Petz schließt sein Wirtshaus: "Das Gußhaus ist Geschichte"

Aus gesundheitlichen Gründen schließt Haubenkoch Christian Petz sein Lokal in der Gusshausstraße nun endgültig.

Christian Petz vor seinem Lokal im Oktober 2014
Christian Petz vor seinem Lokal im Oktober 2014
Christian Petz vor seinem Lokal im Oktober 2014 – Die Presse (Clemens Fabry)

Es war Wiener Stadtgespräch als Christian Petz sein Wirtshaus in der Gusshausstraße im vierten Bezirk im Jänner 2015 eröffnete. Er hatte das bestehende Lokal von dem Wirtschaftsanwalt Walter Kainz übernommen, um dort fortan seiner Innereien-Leidenschaft nachzugehen. 2018 war kein gutes Jahr für Petz.

Im Frühling musste er Insolvenz anmelden, gab sich aber zuversichtlich. Jetzt verkündete er das Ende des Projekts. "Das Gußhaus ist Geschichte", schreibt Christian Petz auf der Homepage seines Wirtshauses und auf Facebook. Wegen einer längeren Erkrankung und vermutlich andauernder Rekonvaleszenz könne er das Lokal nicht wie geplant weiterführen.

>> Kritik: Beim Petz im Gußhaus

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Christian Petz schließt sein Wirtshaus: "Das Gußhaus ist Geschichte"

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.